Samsung S-Voice & Vlingo senden Daten an US Regierung?

0
Samsung S Voice & Vlingo senden Daten an US Regierung? samsung daten us regierung 150x150

Samsung sendet Daten an US Regierung?

Samsung und Vlingo sollen gemeinsam Daten an die US Regierung bzw. Homeland Security, der US Heimatschutzbehörde, senden. Vor einiger Zeit war bereits Samsung & Vlingo in die Kritik geraten, Nutzerdaten an die Regierung weiterzuleiten. Jetzt werden erneut schwere Vorwürfe erhoben: die von und für Samsung angepasste Vlingo (S-Voice) App soll direkt über einen Server der dhs.gov kommunizieren. Ein Datenschutzskandal sondersgleichen – oder einfach nur ein “falsch” konfigurierter DNS-Server – diese Frage stellt sich hier auch Chris.

Sowohl die original Samsung S-Voice als auch Vlingo App konnektieren zu einem Server, desser Namensauflösung ein Server bei der Homeland Security zum Vorschein bringt. Werden also ALLE Samsung User, die Samsung oder Vlingo nutzen überwacht? Alle Samsung Nutzer als potentielle Gegner der US-Regierung eingestuft?

Einen ausführlichen Bericht hat Jörg Voss zum “Samsung-Datenskandal” hier zusammengestellt. Die Vorwürfe gegenüber Samsung und Vlingo sind schon eine Hausnummer, jedoch machte sich Vlingo bereits einen nicht allzu “guten Namen” beim Thema Datenschutz und hat ungefragt Nutzerdaten nach Hause gesendet. Jetzt soll dummerweise das Zuhause gleich auch noch eine US Behörde sein.

Wir sind gespannt, wie Samsung bei der aktuellen Thematik das Problem kommuniziert und ob “tatsächlich NUR ein Server falsch konfiguriert wurde”…

(via chris & caschy)

DEINE MEINUNG ZÄHLT!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply

No Trackbacks.