20000 iPhones sollen Polizei NRW zur „am besten ausgestattete Polizei Deutschlands“ machen

20000 iPhones sollen Polizei NRW zur "am besten ausgestattete Polizei Deutschlands" machen 1
Screenshot aus dem Video "Vorstellung mobicom - Neue Smartphone-Lösung für die Polizei" des Innenministeriums NRW

Mit zwanzigtausend iPhone 8 will die Polizei in Nordrhein-Westfalen die modernste Polizei in Deutschland werden. Bis zum Frühjahr 2020 sollen die Apple iPhone für den Polizeidienst angeschafft werden um ein Upgrade ins „digitale Zeitalter“ für die Behörde zu ermöglichen. Dabei können Polizeibeamte auf dem iPhone einen Messenger für die Kommunikation nutzen und erhalten Zugriff auf weitere Dienst-Apps.

Eine Polizei-App fürs iPhone soll eine spezielle Scanner App sein, die das Scannen von Ausweis-Dokumenten wie Personalausweis, Reisepass und Führerschein sowie Kfz-Kennzeichen ermöglicht. In Zukunft soll bei Verdächtigen wohl auch per iPhone der Fingerabdruck mit einer Datenbank abgeglichen werden können. Auch für Verkehrsunfälle sieht die Polizei NRW wohl eine voll-digitalisierte Lösung vor: die komplette Unfallaufnahme soll ebenfalls mit dem iPhone erfolgen.

Das Thema Datenschutz sei ebenfalls gesichert: personenbezogene Daten werden nicht auf dem iPhone der Polizei gespeichert, die Daten werden verschlüsselt mit einem „zertifizierten Rechenzentrum der Polizei“ übertragen. Außerdem sind die Polizei-iPhones alle mit 2-Faktor-Authentifizierung und per Fernadministration vor unbefugtem Zugriff gesichert.

Die Wahl eines iPhone 8 als zukünftiges Polizei-iPhone ist sicherlich nicht verkehrt, bietet doch das iPhone 8 ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis für den gewünschten Einsatzzweck und ist dank Aluminiumbody auch relativ robust gegen äußere Störeinwirkungen. Ein Image-Film zum iPhone bei der Polizei findet sich an dieser Stelle, die Pressemeldung zur Einführung von 20000 Smartphones auf dieser Seite.

Quelle(n) :

heise.de

Reader Interactions

Was meinst Du dazu