Amazon nimmt Stellung zu Abhör-Vorwürfen über Alexa Skills

Apple stellt neues MacBook Pro mit neuer Tastatur vor Hier informieren
Amazon nimmt Stellung zu Abhör-Vorwürfen über Alexa Skills 1

Nach unserem Bericht über Phishing und Malware auf den weitverbreiteten Smart Home Lautsprechern mit Google Home und Alexa Alexa über Dritt-Apps und Alexa Skills durch SR Labs hat sich nun auch die Amazon Pressestelle zu diesem Vorwurf geäußert. Die Sicherheit der Kunden stehe hier an erster Stelle, entsprechende Maßnahmen wie die Entfernung des entsprechenden Skills, der in diesem Video gezeigt wurde, wurden bereits ergriffen und blockiert sowie weitere Schutzmaßnahmen implementiert um ein solches Verhalten von Drittanbieter Skills frühzeitig zu erkennen und zu verhindern.

Die Meldung zum Vorwurf, dass Alexa Skills zum Abhören von Gesprächen und sogar zum Phishing und zur unlegitimen Passwortabfrage genutzt werden können, zeigt aber im Grunde nur eines: gerade bei smarten Geräten mit Mikrofon sollte jedem Nutzer bewusst sein, dass Passwörter niemals seitens Amazon, Google, Apple und sonstigen Herstellern über die Spracheingabe abgefragt werden.

Das Vertrauen unserer Kunden ist uns wichtig und wir führen Sicherheitsüberprüfungen im Rahmen der Skill-Zertifizierung durch. Wir haben den betreffenden Skill umgehend blockiert und Schutzmaßnahmen ergriffen, um diese Art von Skill-Verhalten zu erkennen und zu verhindern. Skills werden abgelehnt oder entfernt, sobald ein solches Verhalten identifiziert wird.

Eine gewisse Skepsis sei also besonders bei Passwort-Anfragen und der Abfrage privater Daten durch Amazon Alexa oder Google Home immer angebracht. Dennoch begrüßen wir die schnelle Reaktion von Amazon und hoffen, dass die neuen Schutzmaßnahmen auch wie versprochen funktionieren.

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos