10 GB LTE Allnet-Flat nur 9,99€Hier informieren

Apple A10: Intel sollte sich Sorgen machen

Apple A10: Intel sollte sich Sorgen machen 1

Eine Neuerung des Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist die neue Apple A10 CPU, bei der Apple allem Anschein nach sehr gute Arbeit geleistet hat. Denn laut Geekbench handelt es sich nicht nur um die schnellste mobile CPU auf dem Markt, sondern diese kann im Single-Core-Bereich auch mit Desktop-CPUs mithalten. Und dass das iPhone 7 alle bisherigen Android Smartphones locker in die Tasche stecken kann haben wir in diesem Vergleich, bei dem auch das aktuelle Samsung Galaxy Note 7 und S7 gegen das iPhone 7 antreten durfte, gezeigt.

Apple A10: Leistung auf hohem Niveau

So liegt die A10-CPU beim iPhone 7 von seiner Leistung laut Geekbench oberhalb des Mac Pro aus dem Jahr 2013, der auf eine Intel Xeon E5-2697 12-Kern-CPU setzt. Das ist definitiv beeindruckend und laut Experten auch ein Grund für Intel, sich langsam aber sicher Sorgen zu machen.

Apple findet einerseits absolut gar keine Gründe, im mobilen Bereich bzw. in iPad oder iPhone auf Intel CPUs zu setzen. Vielmehr könnte Apple seine Eigenproduktionen auch in den weiteren Bereichen nutzen: Gemeint sind hier die Macs, in denen bisher CPUs von Intel verbaut werden. Werden in naher Zukunft also keine Prozessoren von Intel sondern Apple CPUs die iMacs und MacBooks befeuern?

Eigene Apple CPU in MacBooks denkbar

Das hat vor allem mit der Architektur zu tun, sollte Apple aber beispielsweise überlegen, die Macs nicht mehr mit macOS, sondern mit einer Desktop-Variante von iOS anzubieten, wären die ARM-CPUs einsetzbar. Und damit könnte Intel mit Apple einen durchaus attraktiven Partner verlieren.

Quelle(n) :

The Verge

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?