Apple Car: Peloton-Funktion soll Fahrzeuge miteinander verbinden

Apple Car: Peloton-Funktion soll Fahrzeuge miteinander verbinden 1

Laut Analyst Ming-Chi Kuo wird das Apple Car zwischen 2023 und 2025 auf den Markt kommen und diesen revolutionieren. Ein neues Apple-Patent, das den Namen „Peloton“ trägt, könnte nun dafür sorgen, dass ein eigenes Apple-Auto mit einer interessanten Funktion aufwartet.

Apple Car: Peloton soll Fahrzeuge miteinander verknüpfen

Und zwar nimmt sich die Peloton-Funktion ein Beispiel an Radrennen, bei denen eine Gruppe (Peloton ist das Hauptfeld bei Radrennen) zumeist hintereinander fährt und sich mit der Führungsarbeit abwechselt. So können die Kräfte der gesamten Gruppe ideal genutzt werden, was beim neuen Apple-Patent auch bei einer Fahrzeuggruppe genutzt werden soll.

So wird im Patent erklärt, dass die einzelnen Fahrzeuge untereinander erkennen sollen, was die ideale Reihenfolge ist, um Energie zu sparen und den Verbrauch gleichmäßig zu verteilen. Damit aber nicht genug, es soll sogar möglich sein, dass Fahrzeuge, die hintereinander fahren, jeweils über die Akkus der anderen Modelle aufgeladen werden.

Funktionalität könnte bis Teilen der Akkuladung reichen

Ideal abgestimmt wird das Ganze natürlich, sobald es sich um autonome Fahrzeuge handelt, die selbst reagieren können. Dann wäre nämlich kein Eingreifen seitens der Fahrer mehr notwendig, die sich komplett auf andere Dinge konzentrieren könnten.

Das Apple-Patent stellt natürlich darauf ab, dass es sich um eine Gruppe von Modellen des Apple Car handelt. Ferner auch, dass es sich um längere Strecken zusammen handelt, bei denen die Peloton-Funktion ihre Stärken ausspielen kann.

Quelle(n) :

AppleInsider

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?