10 GB LTE Allnet-Flat nur 9,99€Hier informieren

Apple CarPlay: VW Golf 2016, Audi 2017 – kein CarPlay für BMW?

Apple CarPlay: VW Golf 2016, Audi 2017 - kein CarPlay für BMW? 1

Kein Apple CarPlay bei BMW geplant? Eine neue Übersichtsseite bei Apple verrät, welche Hersteller bei welchem Auto Apple CarPlay integrieren wollen? So plant Volkswagen CarPlay ab 2016 nicht nur im neuen VW Golf und VW Passat sondern nahezu im kompletten 2016 VW Line-Up. Auch Mercedes-Benz plant 2016 Apple CarPlay in der neuen A-Klasse, B- und E-Klasse. Den bayrischen Autobauer BMW sucht man in der Liste jedoch vergebens. Und auch bei Audi scheint CarPlay erst 2017 eine Rolle zu spielen – angekündigt ist Carplay bei Audi lediglich beim Audi A4 und Q7.

CarPlay Liste: Wann kommt CarPlay in welches Auto?

Apple hat auf der US-Seite des Unternehmens eine Liste mit Zeitplan für die Umsetzung von Apple CarPlay nach Hersteller gelistet. Wie bereits erwähnt: BMW sucht man in der Apple Liste vergebens. Andere deutsche Autobauer wie Mercedes-Benz und VW planen eine Integration des Apple „iOS in the Car“ Konzept jedoch bereits noch dieses Jahr. Allerdings darf bezweifelt werden, dass CarPlay bei allen hier genannten Modellen „kostenlos“ erhältlich sein wird. Stattdessen dürften die meisten Autohersteller CarPlay als kostenpflichtige Wunsch-Option bei Fahrzeug-Kauf anbieten.

Seat, VW, Audi, Mercedes-Benz, Ford, Opel, Skoda, Hyundai und viele mehr wollen in den kommenden Monaten Apple CarPlay in die eigene Flotte integrieren. Warum BMW hier augenscheinlich kein Interesse an der CarPlay Integration zeigt ist uns (leider) nicht bekannt.

Hersteller, Jahr Modell
Audi, 2017 Audi Q7
Audi, 2017 Audi A4
Citroën, 2016 C3
Citroën, 2016 C4
Citroën, 2016 C5
Citroën, 2016 Berlingo Multispace
Ferrari, 2016 California T
Ferrari, 2016 488 Spider
Ferrari, 2016 488 GTB
Ferrari, 2016 F12 Berlinetta
Ferrari, 2016 F12 tdf
Ferrari, 2016 FF
Ford, 2017 Ford Escape
Honda, 2016 Accord
Honda, 2016 Civic
Honda, 2017 NSX
Hyundai, 2016 Sonata
Hyundai, 2017 Elantra
Mercedes-Benz, 2016 A-Klasse
Mercedes-Benz, 2016 B-Klasse
Mercedes-Benz, 2016 GLE-Klasse
Mercedes-Benz, 2016 CLA-Klasse
Mercedes-Benz, 2016 CLS-Klasse
Mercedes-Benz, 2016 E-Klasse Coupe
Mercedes-Benz, 2016 E-Klasse Cabriolet
Mercedes-Benz, 2016 GLA-Klasse
Mitsubishi, 2016 Pajero
Mitsubishi, 2017 Mirage
Opel, 2016 Adam
Opel, 2016 KARL
Opel, 2016 Corsa
Opel, 2016 Astra
Opel, 2016 Insignia
Porsche, 2016 911
Porsche, 2017 Macan
Peugeot, 2016 208
Peugeot, 2016 Partner Teepe
Seat, 2016 Ibiza
Seat, 2016 Leon
Seat, 2016 Toledo
Seat, 2016 Alhambra
Škoda, 2016 Superb
Škoda, 2016 Fabia
Škoda, 2016 Rapid
Škoda, 2016 Octavia
Škoda, 2016 Yeti
Suzuki, 2016 Baleno
Suzuki, 2016 Vitara
Suzuki, 2016 SX4 S-CROSS
Suzuki, 2016 Ciaz
Volkswagen, 2016 VW Jetta
Volkswagen, 2016 VW Passat
Volkswagen, 2016 VW CC
Volkswagen, 2016 VW Beetle
Volkswagen, 2016 VW Beetle Cabrio
Volkswagen, 2016 VW Golf
Volkswagen, 2016 VW GTI
Volkswagen, 2016 VW Golf R
Volkswagen, 2016 VW e-Golf
Volkswagen, 2016 VW Tiguan
Volkswagen, 2016 VW Golf SportWagen
Volkswagen, 2016 VW Fox
Volkswagen, 2016 VW Polo
Volkswagen, 2016 VW Scirocco
Volkswagen, 2016 VW Sharan
Volkswagen, 2016 VW Spacefox
Volkswagen, 2016 VW Touran
Volkswagen, 2016 VW Lamando
Volvo, 2016 XC90
Volvo, 2017 S90

(Quelle: apple.com)

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Kommentare

  1. Anton antwortet

    Das „2016“ in dieser Liste bedeutet: für die 2016er Modelle verfügbar. Diese wurden oft bereits im Herbst 2015 veröffentlicht. Beispiel: Volkswagen Tiguan. Sind also oft schon am Markt verfügbar. Allerdings bedeutet das nicht automatisch, dass die entsprechenden Modelle auch in Deutschland zu kaufen sind.

Was Denkst Du?