Apple iPhone 8: Intel-Modems hoch im Kurs

Apple iPhone 8: Intel-Modems hoch im Kurs 1
iPhone 8 / iPhone Edition Quelle: YouTube Conceptsiphone

Der Streit zwischen Apple und Qualcomm hat immer mehr Auswirkungen auf Apples generelle Tätigkeiten. So soll das kalifornische Unternehmen beim Apple iPhone 8, beim iPhone 7s und beim iPhone 7s Plus verstärkt auf LTE-Modems von Intel setzen. Bisher war Qualcomm der Hauptzulieferer für iPhone-Modems.

Apple iPhone 8: Intel-Modems mit höherem Anteil

So hat Qualcomm beim iPhone 7 noch 70 Prozent der LTE-Modems geliefert, Intel nur 30 Prozent. Bei den 2017er-iPhones soll der Anteil Intels auf 50 Prozent steigen. Und das trotz des Umstandes, dass die Intel-Modems in der Vergangenheit hier und da für Kritik gesorgt haben.

Somit scheint der Disput zwischen Apple und Qualcomm noch deutlicher ins Gewicht schlagen als bisher gedacht. Dazu passt auch, dass Apple den Anteil der Intel-Lieferungen an Modems im Jahr 2018 noch einmal steigern könnte. Und zwar auf über 70 Prozent.

Intel-Anteil könnte 2018 weiter steigen

Wenn dieser Trend anhalten sollte, wäre Intel wohl in einigen Jahren der alleinige Apple-Zulieferer für LTE-Modems. Eine Änderung scheint wohl nur in Sicht, wenn sich Apple und Qualcomm wieder annähern und die gegenseitigen Klagen vom Tisch sind. Wann dies der Fall sein könnte, ist bisher noch vollkommen offen.

Quelle(n) :

AppleInsider

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos