Apple iPhone: Foxconn verzichtet auf 50.000 Leiharbeiter

Apple iPhone: Foxconn verzichtet auf 50.000 Leiharbeiter 1

Dass sich die schwache Nachfrage nach dem Apple iPhone auf Apple auswirkt, und das nicht nur finanziell, haben wir bereits mehrfach aufgezeigt – zu erwähnen seien etwa die verringerten Einstellungen neuer Mitarbeiter. Aber nicht nur Apple ist von den iPhone-Problemen betroffen.

Apple iPhone: Schwache Nachfrage nach iPhones

Sondern auch die Zulieferer, denen nicht nur lukrative Aufträge von Apple entgehen, sondern die auch auf andere Probleme stoßen. So hat sich Foxconn nun dazu entschlossen, auf 50.000 Leiharbeiter zu verzichten, die bislang für das chinesische Unternehmen tätig gewesen sind.

Im Oktober 2018 soll Foxconn die Leihverträge bereits auslaufen lassen haben, bis zum aktuellen Zeitpunkt sind die oben erwähnten 50.000 Arbeiter betroffen. Alle der Arbeiter sollen bislang in der iPhone-Fabrik im chinesischen Zhengzhou tätig gewesen sein.

Foxconn verzichtet auf 50.000 Leiharbeiter

Bereits in der Vergangenheit hat Foxconn dies nach dem Weihnachtsgeschäft getan, interessant ist hierbei aber, dass bereits vor dem Weihnachtsgeschäft weniger Leiharbeiter eingesetzt wurden. Experten sehen darin abermals eine Bestätigung einer schwachen iPhone-Nachfrage.

Quelle(n) :

Macrumors

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?