Apple iPhone: Keine Belauschung von Nutzern laut Apple

Apple wurde vor kurzem dazu befragt, ob das Apple iPhone auch Nutzer abhört, wenn diese nicht damit rechnen. Gegenüber US-Abgeordneten haben sich Apple-Sprecher hierzu zu Wort gemeldet und diese Frage entsprechend verneint – wenig überraschend.

Apple iPhone soll Nutzer nicht belauschen

So ließ Apple wissen, dass das iPhone keine Nutzer ohne deren Zustimmung abhört und eine solche Abhörung auch nicht über Apps von Drittanbietern möglich ist. Lediglich dann, wenn die Nutzer ausdrücklich zustimmen, etwa bei der Verwendung von Siri, soll das iPhone Audiosignale aus der Umgebung aufnehmen.

Auch die Google-Mutter Alphabet wurde hierzu befragt, allerdings ist nicht bekannt, ob und wie Alphabet die Frage beantwortet hat. Es würde mich aber schwer wundern, wenn hier nicht die gleiche Antwort wie bei Apple gefallen ist.

US-Abgeordnete mit Anfrage an Apple und Google

Das Thema Datenschutz und Belauschen von Nutzern digitaler Geräte ist nicht neu und dennoch weiterhin akut. Gerade der NSA-Skandal von vor ein paar Jahren hat die Problematik des Datenschutzes in der digitalisierten Welt noch einmal deutlich aufgezeigt.

Quelle(n) :

Reuters

Reader Interactions

Was meinst Du dazu