Apple iPhone: Steigende China-Verkaufszahlen nach Preissenkungen

Apple iPhone: Steigende China-Verkaufszahlen nach Preissenkungen 1

Die iPhone-Verkaufszahlen waren zuletzt alles andere als überragend, vielmehr musste Apple sogar Rückgänge hinnehmen. Gerade auch in China hat Apple entsprechende Probleme, das Apple iPhone als solches an die Kunden zu bringen, was sich negativ auswirkt.

Apple iPhone: Verkaufszahlen in China steigen

Nun scheint Apple aber gute Nachrichten aus China zu erhalten: die iPhone-Verkaufszahlen sollen zuletzt wieder angestiegen sein. Zuletzt bedeutet dabei seit dem 10. Januar 2019, was nicht überraschend ist, denn an diesem Tag gab es eine Änderung bei den iPhones in China festzustellen.

Denn an diesem Tag hat Apple die Preise für Drittanbieter gesenkt, die das iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone XR sowie ältere Modelle seitdem günstiger von Apple beziehen können. Und jene Preisersparnis geben die Anbieter dann quasi direkt an ihre Kunden weiter.

Preissenkungen als Grund für den Aufschwung

Kurzum: die chinesischen Kunden bekommen die iPhones seit dem 10. Januar 2019 günstiger angeboten als noch zuvor. Bei einzelnen Händlern sollen die Verkaufszahlen der iPhones seit der Preissenkung um bis zu 83 Prozent angestiegen sein. Offen bleibt, ob sich der Erfolg hält und falls ja, ob Apple die Preise dann auch in anderen Ländern senken wird.

Quelle(n) :

Macrumors

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos