10 GB LTE Allnet-Flat nur 9,99€Hier informieren

Apple Park: Jony Ive nennt Kritik „bizarr“

Der von Apple errichtete Apple Park ist noch immer nicht offiziell eröffnet worden, allerdings sollte bis zu einer feierlichen Eröffnung nicht mehr viel Zeit vergehen. Das gut fünf Milliarden US-Dollar teure Schmuckstück in Cupertino hat aber durchaus für Kritik an Apple gesorgt.

Apple Park: Jony Ive wehrt sich gegen Kritik

Auf ebenjene Kritik hat Apples CDO Jony Ive nun reagiert und mitgeteilt, dass diese zum Teil „bizarr“ sei. So habe Apple erstmals ein Vorhaben umgesetzt, das komplett auf eigenen Vorstellungen und Wünschen basiert, das weder für Kunden noch für die Öffentlichkeit besteht.

Aus diesem Grund kann es Ive nicht verstehen, warum Apple hierfür kritisiert wird. Wenn es um ein neues MacBook ginge, wäre die Kritik durchaus verständlich, so Ive, und dann würde Apple auch sehr gerne auf Feedback hören. Der neue Apple Campus sei aber eben nur für Apple gedacht und solle demnach nicht anhand bisheriger Maßstäbe kritisiert werden.

Vergleich mit Google und Amazon gezogen

Vorgeworfen wurde Apple unter anderem, dass der neue Park im Vergleich zu den Hauptquartieren von Google und Amazon zu starr und nicht flexibel genug sei. Darüber hinaus auch, dass zu wenig Rücksicht auf Cupertino genommen wurde und die Apple-Mitarbeiter durch das Konzept des Parks auf Autos angewiesen sind.

Quelle(n) :

Business Insider

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?