Apple-Services ab 2017 auf Niveau eines Fortune-100-Unternehmens

Apple-Services ab 2017 auf Niveau eines Fortune-100-Unternehmens 1

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen Apples für Q2 2016 hat einige interessante Details mit sich gebracht, unter anderem auch in puncto Apple-Services. Laut Apple-CEO Tim Cook ist Apple in diesem Geschäftsbereich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 19 Prozent gewachsen.

Apple-Services mit großem Umsatzplus

Das entspricht einem Umsatz von über 6 Milliarden US-Dollar, die Prognose für das Jahr 2016 liegt bei 23,1 Milliarden US-Dollar. Wie Cook weiterhin vernehmen ließ, soll Apple alleine mit seinen Diensten ab 2017 das Umsatzniveau einen Fortune-100-Unternehmens erreichen.

Bei diesen Unternehmen handelt es sich um die 100 umsatzstärksten US-Unternehmen – im Jahr 2015 landete General Dynamics mit einem Umsatz von 30,9 Milliarden US-Dollar auf Platz 100. Für Apple dürfte das Ziel also noch höher liegen, sollte Cooks Prognose eintreffen.

Niveau von Fortune 100 ab 2017 erreicht

Dass Apple mit seinen Services das Ziel erreichen kann, ist aber zweifellos, alleine aufgrund des Wachstums und der Bedeutung der Dienste. Gerade Apple Music, Apple Pay und der App Store sind Garanten für einen hohen Umsatz, hinzu kommen noch iTunes, iCloud und Apple Care.

Quelle(n) :

AppleInsider

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?