Apple Watch: 1.000 Modelle als Spende für wissenschaftliche Zwecke

Apple Watch: 1.000 Modelle als Spende für wissenschaftliche Zwecke 1
Credit: The Verge

Die Apple Watch Series 4 bietet bekanntlich eine EKG-Funktion, die noch einmal unterstreicht, dass Apple in Zukunft verstärkt in den Gesundheitssektor vorstoßen möchte. Darüber hinaus hat Apple nun eine Watch-Spende getätigt, die für wissenschaftliche Zwecke vorgesehen ist.

Apple Watch: 1.000 Modelle als Spende bereitgestellt

Genauer gesagt hat Apple gleich 1.000 Watch-Modelle an die University of North Carolina gespendet, die dort zu Forschungszwecken verwendet werden. Als Forschungsthema wurden Essstörungen ausgewählt, allen voran Bulimie – hier sollen die Apple Watches bei der Datensammlung hilfreich sein.

Aber nicht nur Essstörungen sind ein Teil der Forschungsarbeiten, sondern auch wie sich der Körper bei verschiedenem Ess- und Sportverhalten verhält. Da die Watch Series 4 mit EKG-Monitor entsprechend ideal für solche Bereiche geeignet ist, ergibt die Spende von Apple definitiv Sinn.

Apple will in den Bereich der Wissenschaft vordringen

Auch das Thema der Forschungsarbeit ist sehr wichtig: in den USA leiden über 30 Millionen Menschen an Essstörungen. Hier bietet es sich also an, Lösungen zu entwickeln, um den betroffenen Menschen mit passenden Ratschlägen Hilfe leisten zu können.

Ferner gibt das Ganze auch für Apple Sinn, denn bekanntlich will Apple mehr und mehr im Bereich der Wissenschaft aktiv sein. So wird etwa ein eigenes Forschungslabor gebaut, in dem Daten für Gesundheitsdevices wie die Apple Watch gesammelt und ausgewertet werden sollen.

Quelle(n) :

AppleInsider

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?