Apple Watch: Apple arbeitet an eigenem Gesundheitschip

In den vergangenen Quartalen konnte die Apple Watch kontinuierlich zulegen, kommt mittlerweile auf deutlich höhere Verkaufszahlen als in vorherigen Jahren. Auch der Aspekt der Gesundheit soll bei Apple in Bezug auf die Watch in Zukunft eine größere Rolle einnehmen.

Apple Watch: Eigener Gesundheitschip denkbar

Nach neuen Informationen soll Apple dazu sogar ein eigenes Team ins Leben gerufen haben, das sich mit der Entwicklung eines eigenen Gesundheitschips beschäftigt. Für dieses Team scheint Apple im Moment neue Mitarbeiter zu suchen, zumindest geht dies aus entsprechenden Jobanzeigen des Unternehmens hervor.

Mit einem eigenen Gesundheitsprozessor könnte Apple die eigenen Pläne und Wünsche besser mit der Watch kombinieren, möglicherweise auch mit anderen Produkten wie dem iPhone. Die In-House-Entwicklung von Chips hat bei Apple bereits bei CPUs eine lange Tradition.

Gesundheit als wichtiger Aspekt der Zukunft

Die neuen Annoncen für Jobs beinhalten wenige Details, allerdings sollen die neuen Mitarbeiter vor allem an Sensoren arbeiten. Was genau diese Sensoren messen sollen, lässt sich natürlich nicht sagen und auch schwer schätzen, da viele Körperfunktionen mittels Sensoren messbar sind.

Für Apple könnte sich mit dem Weg in Richtung Gesundheit auch ein größerer Markt auftun. So gibt es etwa in den USA bereits Krankenversicherungen, die Mitgliedern eine Apple Watch weit unter Marktpreis anbieten.

Quelle(n) :

CNBC

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?