#AppleStoleMyMusic: iTunes Bugfixes mit Safeguard geplant

#AppleStoleMyMusic: iTunes Bugfixes mit Safeguard geplant 1
#AppleStoleMyMusic: Apple kündigt Bugfix an

Letzte Woche machte ein Komponist mit seinem Blogeintrag Schlagzeilen, in dem er behauptete, Apple Music habe ihm Unmengen an Musikstücken „geklaut“. Im Kern ging es darum, dass sich der Freelancer darüber beschwerte, Apple Music habe einfach so seine komponierten Musikstücke gelöscht und gegen ähnliche Titel anderer Interpreten ausgetauscht.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.

Das Ganze gab unter dem Hashtag #AppleStoleMyMusic ne riesen Diskussion bei Twitter, in der sich zum einen Nutzer meldeten, denen angeblich das Gleiche passiert sei und zu deren Höhepunkt die iMore-Redaktion einen ausführlichen Bericht erstellt hat, warum dieses fehlerhafte Löschen kein Music-spezifisches Problem sei, sondern indirekt vom User so ausgewählt wurde.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.

Der Austausch eines Radiomitschnitts gegen einen ähnlichen Titel gibt nach wie vor Rätsel auf. Lange Geschichte, wen es interessiert, findet hier deren Anfang.

Apple kann „Lösch-Bug“ nicht bestätigen

Jetzt hat sich Apple zum #AppleStoleMyMusic-Problem zu Wort gemeldet und erklärt, dass sie den genannten Bug zum einen in internen Tests nicht nachstellen konnten, zum anderen aber trotzdem einen Safeguard in iTunes implementieren werden, der dann darauf hinweist, dass Music jetzt Titel vom Speicher des iPhones oder iPad entfernt und in die iCloud verschiebt. Das löst zumindest einen Teil des Problems. Dass Apple Music wohl auch persönliche Musik-Mitschnitte mit den Original-Titeln aus der iTunes-Datenbank austauscht, behebt dieser Fix nicht. Apple arbeitet auf jeden Fall fieberhaft an einer Lösung.

Quelle(n) :

9to5mac

Reader Interactions

Was meinst Du dazu