China-Spionage: Auch Kaspersky bezweifelt Berichte über Spionage

China vs. Apple (wire uk)
Spannend?
Weitersagen:
WhatsApp Twitter Facebook

Das Thema der vermeintlichen China-Spionage bei Apple, Amazon und weiteren US-Großunternehmen hat hohe Wellen geschlagen. Mittlerweile haben sowohl Apple als auch Amazon die Berichte hierüber zurückgewiesen und eine Spionage durch Minichips in den Servern dementiert.

China-Spionage: Kaspersky glaubt Apple und Amazon

Auch bei Kaspersky, einem der größten Sicherheitsunternehmen im IT-Bereich weltweit, ist man davon überzeugt, dass Apple und Amazon die Wahrheit gesagt haben. In den Worten der PR-Abteilung klingt das Ganze so (via Kaspersky Labs):

The stories published by Bloomberg in October 2018 had a significant impact. For Supermicro, it meant a 40% stock valuation loss. For businesses owning Supermicro hardware, this can be translated into a lot of frustration, wasted time, and resources. Considering the strong denials from Apple and Amazon, the history of inaccurate articles published by Bloomberg, including but not limited to the usage of Heartbleed by U.S. intelligence prior to the public disclosure, as well as other facts from these stories, we believe they should be taken with a grain of salt.

Bericht hat hohe Wellen geschlagen – viele Experten mit Meldung

Wie sich hieraus entnehmen lässt, wird auch Kritik an Bloomberg geübt, das den ursprünglichen Bericht veröffentlicht hatte. Insgesamt bleibt abermals festzuhalten, dass einen Hack bei Apple und Amazon in der bezeichneten Art durch chinesische Spione wohl nicht gegeben hat.

Quelle(n) :

Macrumors

Jetzt kostenlos die neuesten iPhone und Apple News direkt aufs Handy erhalten

Reader Interactions

Was meinst Du dazu?