10 GB LTE Allnet-Flat nur 9,99€Hier informieren

eBooks – iBooks ePub, PDF und Kindle mobipocket

Elektronische Bücher: den eBooks dürfte die Zukunft gehören. Einen gemeinsamen Standard gibt es für eBooks leider nicht – jeder kocht sein eigenes Süppchen. Während Apple mit iBooks auf das EPUB Format setzt folgt Amazon lieber mit mobi bzw. mobipocket andere Wege. Am geläufigsten auch für nicht eBook erfahrene Bücherratten dürfte jedoch das PDF sein. 

Die Apple Welt zeigt sich mit iBooks sehr offen sowohl PDF als auch EPUB gegenüber. Natürlich fokussiert Apple den Kauf von neuen Büchern im eigenen Store. Wichtig beim eBook Kauf: alle möglichen Formate – also mobi, pdf und epub, unterstützen DRM – das Digitale Rechtemanagement – was die Nutzung auf Endgeräten einschränken kann (siehe dazu auch „Womit kann ich eBooks lesen?“ bei der eBooks FAQ bei lehmanns)

Auch wenn das Buch noch lange nicht ausgedient hat – e-Books werden immer mehr an Relevanz gewinnen. Sowohl im Bildungssektor (den Apple als Eroberungsziel anpeilt) als auch in der Freizeit – eBooks erleichtern den Alltag von Leseratten enorm. Immer eine komplette Bibliothek dabei, kein lästiges „Buch zuhause vergessen“. Während Hardcover-Bücher problemlos auch mal ein Kilogramm wiegen können, wiegt die eBooks Bibliothek heute gerade mal 170 Gramm beim Amazon Kindle oder etwa 300 Gramm beim iPad mini.

Es wird immer wieder Bücher geben, die man als Hardcover-Buch zuhause stehen haben möchte – doch für den ganzen Rest von Schulbüchern über Fachliteratur bis hin zu Belletristik reicht ein PDF oder e-Book! Lediglich die DRM Geschichte stört vielleicht noch ein bisschen.

iBooks Author ermöglicht bereits kostenlos das Erstellen eigener e-Books für den iBookstore – jetzt fehlt nur noch das EINE übergreifende Format, das die e-Book Welten von Apple, Amazon & Co. zusammenführt.

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?