Familien-Abo-Sharing unter Freunden: Spotify will zukünftig Wohnanschrift via GPS abgleichen!

Spotify CEO Ek
Spannend?
Weitersagen:
WhatsApp Twitter Facebook

Spotify sieht sich in den USA mit massiver Kritik konfrontiert. Denn der Musikstreaming-Dienst schrieb Kunden an, die eine Premium Familienmitgliedschaft besitzen, und bat diese, anhand von GPS-Daten ihren Wohnort abzugleichen. Mittlerweile hat sich ja der Trend durchgesetzt, dass Familienabos, oftmals auch unter Freunden geteilt werden. So können zum Beispiel mit einem Netflix Premium Abo fünf Freunde gleichzeitig schauen.

Teilen sich die vier die Kosten, fallen für jeden monatlich gerade mal ein paar Euro an. Bei Musikstreamingdiensten wie zum Beispiel Apple Music, Deezer, Play Musik oder eben Spotify läuft das identisch ab. Mit der Abfrage des Wohnortes und zugehörige GPS-Daten wäre es dem Dienst möglich herauszufinden, wenn das Familienabo missbraucht wird. Wobei dann die entsprechenden Anbieter ihre AGBs ändern müssen. In denen müsste dann ganz klar stehen, dass das Familien Abo nur an einem Wohnort (Haushalt) genutzt werden darf.

Spotify: Ob dieser Schritt am Ende Sinn macht, steht in den Sternen!

Gibt schließlich genug Familien, bei denen Kinder studieren und vielleicht während der Woche in einem Studentenwohnheim in einer anderen Stadt wohnen. Auch dort soll dann das Familienabo genutzt werden können. Gleiches gilt, wenn Menschen mehr als nur eine Wohnung besitzen. Dann vielleicht sogar in unterschiedlichen Städten. Wird also ein wenig schwer, hier Regeln einzuführen, ohne sozusagen das Abo auch an einen Standort/Haushalt zu binden.

Und ob dann das Premiumabo noch von so großer Bedeutung ist oder sich dieses dann wirklich nur noch Familien holen, lässt sich schwer beantworten. Die Anbieter müssen hier schon vorsichtig sein, sich nicht ins eigene Bein zu schießen. Schließlich wäre nicht garantiert, dass wenn sich Freunde ein Abo teilen, und dies nicht mehr möglich ist, dass dann jeder ein eigenes Abo abschließt. Hier besteht auch die Gefahr, dass Kunden zu Konkurrenzanbietern wechseln.

Jetzt kostenlos die neuesten iPhone und Apple News direkt aufs Handy erhalten

Reader Interactions

Was meinst Du dazu?