Google Pixel 4: unsicherer Face Unlock öffnet Türen für Strafverfolgung und Diebstahl

Apple stellt neues MacBook Pro mit neuer Tastatur vor Hier informieren
Google Pixel 4: unsicherer Face Unlock öffnet Türen für Strafverfolgung und Diebstahl 1

Nachdem Samsung mit dem Galaxy S10 Fingerabdruck-Sensor bereits bewiesen hat, wie unsicher die Umsetzung seitens Samsung des Ultraschall-Sensors im Display ist – mit dem Kauf einer günstigen Displayschutzfolie kann jeder ein Galaxy S10 entsperren – hat auch Google mit den neuen Pixel 4 Smartphones nun bewiesen, dass man auch beim Entsperren des Smartphones per Gesichtserkennung grundlegende Design-Fehler machen kann. Beim Pixel 4 lässt das neue Referenz-Smartphone den Zugriff auf Inhalte auch bei geschlossenen Augen zu und verzichtet auf die „Aufmerksamkeit-Prüfung“ des Nutzers.

Diese Eigenschaft ist auch im Benutzerhandbuch zum Pixel 4 so beschrieben – Google gibt hier mit auf den Weg, dass Face Unlock auch von Personen genutzt werden kann, die dem Besitzer sehr ähnlich sehen und dass das Smartphone auch mit geschlossenen Augen entsperrt werden kann. Apple prüft beim Entsperren des Smartphones per Face ID auf geöffnete Augen des Nutzers – damit kann der unbefugte, forcierte Zugriff durch Dritte verwehrt werden. Beim Face Unlock mit der Gesichtserkennung beim Pixel-Smartphone ist dies nicht der Fall, was durchaus für die Sicherheit der eigenen Daten auf dem Smartphone Relevanz haben dürfte. Ein forciertes Entsperren per Gesichtserkennung durch Dritte bei Diebstahl, Strafverfolgung und ähnlichem kann hier vom Nutzer nicht durch „Augen zukneifen“ verhindert werden.

Jetzt mitmachen und diskutieren: unsere neuen kostenlosen Telegram Channels

Es kann vorkommen, dass Sie das Smartphone unabsichtlich entsperren, wenn Sie darauf blicken.
Ein Smartphone mit Face Unlock kann eventuell auch von jemandem entsperrt werden, der dem Eigentümer sehr ähnlich sieht, beispielsweise einem eineiigen Zwilling.
Eine andere Person kann Ihr Smartphone dadurch entsperren, dass sie es vor Ihr Gesicht hält, selbst wenn Ihre Augen geschlossen sind. Bewahren Sie Ihr Smartphone an einem sicheren Ort auf, z. B. in der Brusttasche oder Ihrer Handtasche. Sie können Ihr Smartphone vor unbefugtem Zugriff schützen, indem Sie die Sperrfunktion aktivieren.
Pixel Handbuch bei Google

Auch hier zeigt sich also wieder, dass Apple bei der Implementierung solcher sicherheitsrelevanten Funktionen durchaus weiter denkt. Blickt man beispielsweise auf die aktuelle Situation in Hong-Kong dürfte für die Protestierenden die Nutzung eines Pixel Smartphones mit Face Unlock durchaus eine nicht unerhebliche Gefahr für Leib und Leben darstellen.

Quelle(n) :

BBC

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos