iMac Pro ab 14.Dez bestellen: 18-Core Xeon CPU, 128GB RAM, Radeon Pro Vega GPU

iMac Pro ab 14.Dez bestellen: 18-Core Xeon CPU, 128GB RAM, Radeon Pro Vega GPU 1

Ab dem 14 Dezember 2017 kann der iMac Pro ab 4999 Euro bestellt werden. Der erste Apple Computer mit 10 Gigabit Ethernet Netzwerk-Interface ab Werk, mit 8, 10 oder bis zu 18 CPU Kerne im Xeon Prozessor mit Turbo Boost bis zu 4,5 Ghz Taktfrequenz, Radeon Pro Vega Grafikkarte, bis zu 128 GB ECC RAM und bis zu 4 Terabyte SSD und 5k Retina Display überzeugt nicht nur durch seine technischen Spezifikationen sondern den einfachen Endanwender vor allem aufgrund des hübschen Finish in Space-Grau.

iMac Pro bestellen: 4999€ Einstiegspreis

Für rund 5000 Euro könnt ihr Euch den neuen Apple iMac Pro unter den Weihnachtsbaum legen oder legen lassen – allerdings dürfte in der maximalen Ausbaustufe der iMac Pro sicherlich in deutlich kostspieligere Regionen kommen. Genaue Preise bzw. Aufpreise für die Konfigurationsmöglichkeiten und Ausbaustufen des iMac Pro sind zur Zeit noch nicht ersichtlich, sollten aber in Kürze im Apple Online Store auftauchen. Auch die Lieferzeit bzw. Lieferdauer des iMac Pro bleibt Apple schuldig – eine Auslieferung noch 2017 wird aber für „Custom iMac Pro“ sicherlich knapp.

iMac Pro Hands-On von Youtube Stars

Die beiden bekannten Youtuber Marques Brownlee (MKBHD) und Jonathan Morrison (tld) durften den neuen iMac Pro mit einer 10-Kern Xeon CPU ausprobieren und mit Final Cut Pro für ihr Videoschnitt-Setup und Workflow ausprobieren. Nach einer Woche intensiver Zeit mit dem iMac Pro stellen die beiden ein kleines Fazit zum High-End iMac vor.

iMac Pro: 1 Week Impressions!

The Perfect iMac Pro Setup!

Die Apple Wireless Tastatur, Magic Mouse und Magic Trackpad in Space Grau passt hervorragend zum ebenfalls in spacegray gehaltenen iMac Pro. Separat sind aber weder die Apple Magic Mouse in Space Grau, das Apple Trackpad in Spacegrau oder das Apple Keyboard in Spacegrey erhältlich – leider.

Nicht zu vergessen: Apple ist noch einen Mac Pro Nachfolger schuldig, der – voraussichtlich modular – auch vom Nutzer irgendwie „erweitert“ werden können dürfte. Wir sind gespannt.

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

iPhone 11 vorbestellen Mehr Infos