Insiderinfos zu Siri: HomePod sollte keinen Siri-Support erhalten!

Insiderinfos zu Siri: HomePod sollte keinen Siri-Support erhalten! 1
The Rock dominiert weiter

Die Journalisten von The Information sind an Insiderinfos hinsichtlich der Entwicklung von Siri rangekommen und haben diese auf ihrem Portal veröffentlicht.

Im Artikel dokumentieren die Journalisten die vielen unterschiedlichen Veränderungen in der Teamführung des Siri Teams und dem Management hinsichtlich der künstlichen Assistentin und wie sich diese auf die eigentliche Siri Infrastruktur und deren Funktionalität auswirkten.

Eigentlich sollte HomePod ohne Siri auf den Markt kommen!

Einer der interessantesten Aspekte, der in dem Artikel genannt wird ist, dass sich das Apple HomePod Team mit dem Siri Team erst nach dem Release des Amazon Echo zusammenschlossen. Apple hatte eigentlich vor, den Lautsprecher ohne einen Siri Support vorzustellen. Außerdem liefert der Bericht recht interessante Einblicke hinsichtlich der Funktionalität von Siri, als diese veröffentlicht wurde.

Das Backend war nicht dafür ausgelegt, eine so große Anzahl Nutzer zu handeln und einer der Mitarbeiter musste den Code so umarbeiten, dass eine Siri Komponente nicht mehr 500 Server für eine Aktivität benötigte, sondern nur noch fünf. Diese eher fehlerhafte anfängliche Software der künstlichen Intelligenz soll dafür verantwortlich gewesen sein, dass das Siri-Team die Siri-Funktionalität nicht für Drittanbieter freigeben konnte. Diese hätten sonst erkannt, wie unflexibel und “ zerbrechlich“ diese Software damals war.

Siri Teamführung: Viele Köche verderben den Brei…

Auch die vielen Wechsel in der Führung des Teams sollen mit dafür verantwortlich gewesen sein, dass es dem Team einfach an einer gängigen Vision und einem Focus fehlte, das Projekt sinnvoll voranzutreiben. Erst mit dem Kauf der Softwareschmiede Topsy im Jahr 2013 und dem Einkauf des VocalIQ Teams konnte Siri dann deutlich verbessert werden und zur Konkurrenz aufschließen. Auch intern scheint Apple größte Geheimhaltung zwischen den einzelnen Teams und Produkten herrschen zu lassen. Denn angeblich erfuhr das Siri-Team vom zukünftigen HomePod erst, als Amazon seinen ersten Echo veröffentlicht hatte.

Apple geht davon aus, dass die anfänglichen Kinderkrankheiten der künstlichen Intelligenz mittlerweile überwunden sind und sie zukünftig eine wesentlich bessere Erfahrung mit der künstlichen Intelligenz und Siri abliefern können.

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos