iPad Pro Preise: Basismodell soll 799 Dollar kosten

iPad Pro Preise: Basismodell soll 799 Dollar kosten 1

Heute Abend wird Apple nicht nur die neuen iPhones (iPhone 6S) präsentieren, sondern darüber hinaus wohl auch das iPad Pro! Entsprechende Gerüchte kursieren bereits seit einiger Zeit, wobei nun auch die voraussichtlichen iPad Pro Preise durchgesickert sind. Sollten die Informationen stimmen, schlägt das Basismodell des 12,9 Zoll iPad mit 799 US-Dollar zu Buche. Im Folgenden findet ihr die iPad Pro Preisliste für die verschiedenen Modelle!

Die Kollegen von „9to5Mac“ (via „idownblog“) haben mal wieder ihre guten Verbindungen spielen lassen und präsentieren im Vorfeld der Vorstellung des iPad Pro die voraussichtlichen Preise für das XXL iPad, welches heute Abend wohl das Licht der Welt erblickt.

iPad Pro Preise zwischen 799 bis 1129 Dollar

iPad-Pro-Price-List

Das günstigste iPad Pro soll demnach 799,99 Dollar kosten, wobei der interne Speicher 32 GB beträgt. Ein LTE-Chip ist jedoch nicht an Bord. Zuvor hieß es noch, dass die geringste Speicherkapazität beim iPad Pro bei 64 GB liegen soll. Doch nun heißt es Kommando zurück, wobei es neben dem 32 GB und 64 GB Modell noch eine 128 GB Edition gibt.

Wem 32 GB beim iPad Pro zu wenig sind, kann gemäß Apples üblicher Preispolitik für jeweils weitere 100 Dollar die Speicherkapazität auf 64 GB (899 Dollar) oder 128 GB (999 Dollar) vergrößern. In Deutschland dürfte der Preis für ein iPad Pro mit 128 GB ohne Mobilfunkanbindung aber vermutlich die 1000-Euro-Grenze überschreiten.

LTE-Chip kostet weitere 130 Dollar

Nutzer, die mit dem iPad Pro auch unterwegs mit LTE-Speed surfen wollen, müssen zusätzlich einen Aufpreis von 130 Dollar zahlen, wie es im Bericht weiter heißt. So kostet die günstigste Variante des iPad Pro mit LTE und 32 GB Speicher 929 Dollar, für ein iPad Pro 128 GB Cellular verlangt Apple hingegen 1129 Dollar. Somit bewegen sich die Preise der teuersten iPad Pro im Bereich der MacBooks und sind nicht mehr mit den Anschaffungskosten für ein „normales“ iPad zu vergleichen.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass im Preis nicht der neuartige Eingabestift oder eine externe Bluetooth-Tastatur inkludiert ist. Dieses offizielle Apple-Zubehör muss extra gekauft werden!

Hier findet ihr die letzten Gerüchte, was Apple heute Abend auf der Keynote alles aus dem Hut zaubern könnte.

Reader Interactions

Kommentare

  1. David antwortet

    Ihr habt ein fehler im text! es ist eine tastatur mit magnet funktion die die daten zum ipad pro überträgt so schreibt man dann kein BLUETOOTH MEINE FRESSE WIE DUMM MUSS MAN SEIN ?!

Was meinst Du dazu

iPhone 11 vorbestellen Mehr Infos