Warum das iPhone 11 kein 5G kann und das iPhone 11 Pro ein schnelleres LTE Modem hat

Warum das iPhone 11 kein 5G kann und das iPhone 11 Pro ein schnelleres LTE Modem hat 1

Besseres LTE Modem im iPhone 11 Pro als iPhone 11 und warum kein iPhone 11 5G Netz kompatibel ist.

Weder iPhone 11 noch die iPhone 11 Pro Modelle können im 5G Netz genutzt werden bzw. sind 5G kompatibel, und dies hat durchaus seine Gründe. So gebe es zur Zeit eigentlich nur einen US-kompatiblen 5G Chipsatz für Smartphones – den Qualcomm X50. Dieser Chip ist aktuell in jedem 5G Smartphone zu finden. Doch dieser 5G Chip hat auch seine Nachteile: hätte Apple beim iPhone 11 auf diesen 5G Chip gesetzt, wäre das Modem inkompatibel zu den bevorstehenden „Multiband-Netzwerk“ Veränderungen im amerikanischen 5G Netz gewesen. Zudem scheint das 5G Modul von Qualcomm auch in wärmeren Umgebungen zur Überhitzung zu neigen. Oder kurz: Apple hofft, dass Qualcomm bis nächstes Jahr ein funktionsfähiges und zuverlässiges 5G Modem für das neue iPhone bietet. Denn trotz Kauf der Intel Mobilfunk-Sparte dürfte frühestens 2022 oder 2023 mit einem eigenen Apple 5G Baseband Chip speziell für das iPhone zu rechnen sein. Letztendlich tut also Apple das, was es immer tut: es integriert eine neue Technologie erst dann, wenn sie wirklich zuverlässig funktioniert und dem Nutzer entsprechende Vorteile bietet.

Statt 5G im iPhone 11 und iPhone 11 Pro finden wir als „nur“ ein LTE Modem, das gegenüber dem Vorjahr dennoch etwas aufgebohrt wurde. iPhone 11 und iPhone 11 Pro bieten beide laut technischen Details Gigabit LTE mit höheren Übertragungsdaten an. Vermutlich setzt Apple dieses Jahr auf das Intel XMM 7660 4G. Interessant dabei sind die Unterschiede zwischen dem iPhone 11 und den „Pro-Modellen“ iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max:

Während das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max mit einem Gigabit fähiges LTE mit 4×4 MIMO und LAA wirbt, können iPhone 11 Kunden lediglich auf ein Modem zugreifen, das „Gigabit fähiges LTE mit 2×2 MIMO und LAA“ anbietet. Sprich: beim iPhone 11 werden nur zwei Antennen genutzt, beim iPhone 11 Pro (Max) bis zu 4 Antennen. Allerdings muss die Gegenstelle (Mobilfunksender) dies natürlich auch anbieten. (Übrigens: schon beim iPhone XR vs. iPhone XS hat Apple beim Baseband Chip des „günstigeren Modells“ gespart!).

Was heißt das also für iPhone 11 und iPhone 11 Pro Käufer? Die erreichbare Übertragungsgeschwindigkeit über LTE beim iPhone 11 Pro ist auf Augenhöhe mit einem Samsung Galaxy S10 – wenn die LTE Abdeckung eine entsprechende Geschwindigkeit ermöglicht. Gegenüber dem iPhone XS kann der LTE Chip Daten also rund 20 Prozent schneller übertragen. Ebenfalls 20 Prozent Unterschied sind zwischen maximalem LTE Speed von iPhone 11 und iPhone 11 Pro zu erwarten. Dennoch: die Mobilfunkanbieter müssen diese Geschwindigkeiten auch zur Verfügung stellen!

Long story short: ein weiteres Pro Feature des iPhone 11 Pro ist der schnellere 4×4 MIMO LTE Chip und damit theoretisch schnellere Übertragungsraten. Beim iPhone 11 hat Apple aus Kostengründen eine günstigere Variante eingebaut. 5G war für Apple in dieser Generation keine Option – wir werden aber sicherlich 2020 Apple Produkte mit einem 5G Chip sehen.

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos