iPhone 12 und iPhone 12 Pro vorbestellenHier informieren

iPhone 7: Ab 8.Oktober sollen alle Modelle im Store verfügbar sein

Das Gerücht, dass die iPhone 7 Lieferengpässe eventuell doch nicht hausgemacht, sondern mit dem Bankrott der Hanjin Reederei zusammenhängen könnten, hielten sich die Tage beharrlich. Die Containerschiffe der in finanzielle Schieflage geratene Reederei liegen seit nun fast zwei Wochen vor verschiedenen Häfen weltweit. Ohne einen neuen Kredit kann die Reederei die Löschung nicht bezahlen. Güter und Schiffsbesatzung sitzen auf den Schiffen fest. Zweitgenannte mussten nun schon mit neuen Lebensmitteln versorgt werden, da ein so langer Aufenthalt auf See nicht geplant war.

Hanjin Webseite gibt Eindruck in die chaotischen Zustände bei der Reederei
Hanjin Webseite gibt Eindruck in die chaotischen Zustände bei der Reederei

Reederei Hanjin mitverantwortlich für Lieferengpass?

Dass auch Apple seine iPhone 7 und Apple Watch Series 2 in einem der Containerschiffe liefern lies, ist bis heute zwar unbestätigt, die Meldung, dass ein „großer Technik-Konzern“ aber Teile der Löschkosten übernommen hat, um so an seinen Waren zu kommen, könnte für Großkonzern Apple sprechen. Und dieser Vorgang könnte mit dafür verantwortlich sein, dass zum iPhone 7 Launch nur eine beschränkte Anzahl und nicht jedes Modell verfügbar war.

8. Oktober: Jede Farbversion und Speichergröße im Store verfügbar!

Apple kündigte an, dass ab dem 8. Oktober in jedem Apple Store jedes verfügbare iPhone 7 ausprobiert und erworben werden kann. Wer also unbedingt vor dem Kauf das Teil ausprobieren möchte, sollte ab Anfang Oktober die Chance dazu bekommen. Wer vorhat, gleich eins zu kaufen, sollte dennoch vorbestellen, da nicht garantiert ist, dass jeden Tag bis zum Ladenschluss alle verfügbaren Modelle noch auf Lager sind oder erst wieder für den nächsten Tag eintreffen.

Quelle(n) :
Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Kommentare

  1. Carl antwortet

    Leider sieht es mit der Verfügbarkeit in Deutschland immer noch nicht so rosig aus… Hoffe das bald mal noch ein Schiff anlegt, habe nämlich den Fehler gemacht über Media Markt (0% Finanzierung) zu bestellen – die bekommen sicher keine Luftfracht = / Das Plus in schwarz mit 128GB gibt es heute auch gerade mal in 3 Stores zur Abholung, die natürlich alle sonst wo sind :D

  2. Laszlo antwortet

    iphones und Apple watches werden gewiss nicht in den Container-Schiffen sein. Für diese Geräte wird ausschließlich Luftfracht verwendet. Grund ist der hohe Warenwert bei gleichzeitig geringem Platzbedarf – ein Container voller iphones wäre so wertvoll, dass er nicht versicherbar wäre. Gleichzeitig macht dieser Umstand Luftfracht günstig. Von der Notwendigkeit, gerade zum Marktstart jedes Gerät so schnell wie möglich in die Läden zu bekommen, mal ganz abgesehen. Da akzeptiert man keine 4 Wochen auf See.
    Bei den Elektrogeräten handelt es sich höchstwahrscheinlich um Fernseher und Waschmaschinen und dergleichen (hoher Platzbedarf bei geringem Wert). Das große Elektronikunternehmen ist Samsung, das wurde durch Samsung selbst bestätigt.

    • Christian antwortet

      Hi Laszlo, Danke für Deinen Beitrag. Hast du dafür auch Belege oder Quellen, dass Apple wirklich ausschließlich Luftfracht beim Launch eines neuen iPhone-Modells nutzt? Auch bezüglich den Versicherungen – gibt es da Quellen? (XXL-Containerschiffe zu versichern ist wohl „eine Herausforderung“…aber nicht unmöglich.http://www.gdv.de/2015/09/ohne-versicherung-wuerde-kein-containerschiff-ablegen/). Bei den vier Wochen Laufzeit, könntest du Recht haben. Die würden nämlich nicht in das Zeitfenster mit den ersten iPhone 7-Verpackungs-Leaks passen. Gruß Christian

      • Dennis antwortet

        Die Handys waren schon auf dem Weg in die USA/Canada und in das Europa Festland, da gab es noch keine Bilder von der Verpackung.

        Ich würde behaupten das die nächsten 2-4 Tage spätestens nach dem 2 Oktober fast jeder sein Gerät hat.

Was Denkst Du?

iPhone 12 & iPhone 12 Pro Mehr Infos