iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test 1

Ein zerbrechliches iPhone braucht eine gute iPhone Hülle! Aus diesem Grund haben wir uns die neuen iPhone X Hüllen und Cases von Speck genauer angeschaut. Dabei kam das Speck iPhone X Case Presidio Grip als auch die iPhone X Hülle Speck Presidio Ultra zum Einsatz -- beide nach militärischen Standards fallgetestet auf 3 bzw. 4,6 Meter. Gleich eines vorweg: die getestete Grip Hülle sieht super aus und liegt auch sehr gut in der Hand -- dennoch bietet das „Presidio Ultra“ iPhone X Case deutlichen Mehrwert.

iPhone X Schutzhüllen von Speck

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test 2 Das recht große iPhone X Hüllen Portfolio von Speck ist schnell erklärt: das verfügbare Sortiment für das neue Apple Smartphone setzt auf dem Speck Presidio Case auf und bietet dank entsprechender Konstruktion mit zwei Schutz-Lagen einen guten bis sehr guten Schutz gegen Stürze auf Ecken und Kanten. Wer hier eine ultradünne iPhone X Schutzhülle erwartet ist allerdings fehl am Platz: bei Speck wird der Fokus auf die Schutzfunktion der Hülle gelegt (und die ist nunmal vor allem durch sturzresorbierendes Material gegeben). Die innere, weichere schockresorbierende Schutz-Lage aus „Impactium“ überragt hierbei die formstabile äußere Hülle -- ein Verkratzen von Display und hervorstehender Kamera auf der Tischfläche ist somit nicht möglich.

Zurück zum Sortiment: Speck Presidio heißen also zur Zeit alle iPhone X Cases von Speck und umschreibt damit also das grundlegende Hüllendesign als solches. Die Unterscheidung findet also demnach wie folgt statt:

  • Speck Cases fürs iPhone X -- Übersicht bei Amazon
  • Speck Homepage mit Übersicht
  • Speck Presidio: das klassische iPhone X Case mit zweilagigem Sturz und drop-tested auf 3 Meter.
  • Speck Presidio Metallic: metallic-glänzende formstabile Außenhülle mit farblich passender gummierter Innenlage (z.B. rosegold metallic, peppermint green metallic, grau metallic, gold und lilafarben)
  • Speck Presidio Grip: mit gummierten Profilen auf Außenhülle für mehr Grip
  • Speck Presidio Show: iPhone X Schutzhülle mit transparenter Rückseite und farbigem Rahmen
  • Speck Presidio Clear: komplett durchsichtiges, transparentes iPhone Case
  • Speck Presidio Clear & Glitter: wie der Name schon vermuten lässt -- transluzente iPhone X Hülle mit Glitter in rosa oder gold
  • Speck Presidio Clear & Print: transparente iPhone X Hülle mit aufgedrucktem Muster
  • Speck Presidio Wallet: iPhone X Hülle mit Einschub für 3 Kreditkarten -- erinnert ein klein wenig an das Apple Akku-Case
  • Speck Presidio Ultra: Die Speck Premium Oberklasse für den iPhone X Schutz. Die Presidio Ultra iPhone X Hülle besteht aus einem „normalen“ iPhone X Presidio Case mit dem bekannten doppellagigen Schutzsystem, auf das zusätzlich der Ultra Bumper angebracht ist.

Speck Presidio Grip für iPhone X

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test 3 Die Speck Presidio Grip iPhone X Schutzhülle ist wie auch die „normale“ Presidio Hülle fürs iPhone X mit einem zweilagigen Hüllenaufbau aus „Impactium“ (vermutlich ein schockresorbierender Kunststoff) sowie einer TPU Außenhülle. Die Hülle unterscheidet sich lediglich durch das spezielle Grip Profil auf der Rückseite von der klassischen Presidio. Speck gibt hier an, dass Drop-Tests mit der zweilagigen Presidio Grip nach Militärstandards 3 Meter überstehen können.

Speck Presidio Ultra Bumper für iPhone X

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test 4Das Speck Presidio Ultra kombiniert ein klassisches Presidio Case mit dem Ultra Bumper. Insgesamt vier Lagen schützen die Kanten und das Gehäuse vor einem Sturz oder Schaden. Außerdem wird ein Holster mit 360 Grad drehbarer Halterung mitgeliefert, um das iPhone X im Speck Presidio Ultra Case (mehr oder weniger) cool am Gürtel zu tragen oder als Ständer zu Verwendung um das iPhone X auf dem Tisch im Hochformat oder Querformat abzustellen.

iPhone X Hüllen: Speck Presidio Grip & Ultra im Test 5 Während das integrierte Presidio Case durch den zweilagigen Schutz bereits Schutz gegen Stürze aus bis zu 3 Metern (Military-grade drop-tested auf 10 Fuß) überstehen können soll, schafft die Kombination mit dem Ultra Bumper weitere eineinhalb Meter Fallhöhe (15 Fuß). Neben dem zusätzlichen Aufprall-Schutz bietet der Ultra Bumper von Speck zudem einen weiteren Schutz gegen Spritzwasser, Dreck und Staub. Der Lightning-Port am unteren iPhone X Gehäuserand kann durch eine Art Gummiverschluß abgedichtet werden, während die Lautsprecher durch präzise Gehäuselöcher im Bumper weiterhin funktionieren.

Interessant finden wir hier auch die Speck Lösung beim Ultra Bumper für den Mute-Schalter an der linken Seite. Hier wird aus dem Schalter, der bei vielen Schutzhüllen nur noch mit einem angespitzten Fingernagel betätigt werden kann, über eine „Krone“ wie bei der Apple Watch geschaltet. Soll heißen: über eine kurze Drehbewegung der Krone wird die Mute-Funktion aktiviert bzw. deaktiviert. Zusätzlich liefert Speck beim Presidio Ultra Case ein Gürtelclip mit, der auch als iPhone Ständer genutzt werden kann.

Designed for Impact: Presidio cases by Speck

Unser Fazit ist eindeutig: Speck Schutzhüllen vermitteln spontan das Gefühl von Sicherheit. Auch das Firmenmotto „Designed for Impact“, also für den Aufprall, macht das seine dazu. Letztendlich kann man also mit dem Kauf einer Hülle aus dem Speck Presidio Sortiment für das iPhone X nichts falsch machen, wer noch eine Schippe mehr Schutz möchte, greift zum Presidio Ultra und bekommt einen zusätzlichen Bumper für noch mehr Schutz.

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Kommentare

Was Denkst Du?