Jony Ive im Interview über Apple Park, Apple Car und mehr

Apple stellt neues MacBook Pro mit neuer Tastatur vor Hier informieren

Apples Chef-Designer Jony Ive hat ein interessantes Interview mit der Financial Times geführt, das unter anderem über den Apple Park und das Apple Car geführt wurde. In Bezug auf den Park hat Ive unter anderem erklärt, warum er mit seinem Team relativ spät in das neue Hauptquartier gezogen ist.

Jony Ive über die Arbeit im Apple Park

Die Gründe hierfür sind so einfach wie logisch: rund 9.000 Mitarbeiter musste Apple im Park unterbringen, was eine logistische Herausforderung ist. Dementsprechend hat das Umsetzen viel Zeit in Anspruch genommen. Was ein Apple Car anbelangt, so hat Ive kaum Informationen genannt (via FT):

We explore so many different thoughts and so many different technologies for products or services. Some companies use the fact that they are exploring lots of different ideas as a PR tool — we don’t. If you are genuinely working on something, it’s better to be working on it and struggling with the associated issues and challenges, rather than talking about it. Our capital, our equity, is our ideas and the technologies that we’re developing. It’s important that as long as possible that remains ours, to try and postpone that point when they will then be copied — which is what history suggests.

Wenige Informationen über das Apple Car

Dementsprechend möchte man sich bei Apple nicht zu einem Apple Car zu Wort melden, solange es nichts zu vermelden gibt. Ferner gibt ein verschwiegenes Arbeiten den Konkurrenten weniger Möglichkeiten, um Apple zu kopieren, was in der Vergangenheit bereits mehrfach passiert ist, etwa beim iPhone oder iPad.

Quelle(n) :

Macrumors

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos