Made by Google 2017 Event: Pixel 2 keine iPhone X Konkurrenz

Google Pixel 2, Pixel 2 XL, Google Chromebook, Google Home, … -- Gestern Abend hat Apple Konkurrent Google zur Präsentation seiner neuen Hardware geladen.

Im Zuge der Präsentation stellte der Konzern seine neuen Made by Google Produkte vor, zu denen unter anderem ein neues Pixelbook inklusive Apple Pencil Klon und die neuen Pixel 2 Smartphones gehören.

Google Pencil-Klon, AirPods-Klon und keine iPhone X Konkurrenz in Sicht

Nachdem Google mit der Einführung seines Pixel Smartphones 2016 einen echten Achtungserfolg hinlegen konnte, waren Technik-begeisterte neugierig, ob es dem Konzern erneut gelingen kann, mit dem Nachfolger ähnliche Erfolge zu erzielen. Auch ich nutze aktuell noch ein Pixel Smartphone von Google und bin mit dem Teil relativ zufrieden. Bereits bei der Einführung des Vorgängers wurde recht deutlich, dass Google versucht, ein Konkurrenzprodukt zum iPhone aufzubauen. Hochwertige Technik, ein „edles“ Designkonzert und regelmäßige Software-Updates sollten hier bei den Nutzern punkten. Größter Kritikpunkt war der Apple-like Startpreis von knapp 800 €.

Google
Made by Google 2017: Pixel 2 & Pixel 2 XL

Mit dem neuen Google Pixel 2 und Google Pixel 2 XL liefert der Konzern nun Nachfolgemodelle, die sich optisch und in der Hardware vom Vorgänger marginal unterscheiden. Genau wie bei Apples aktuellem iPhone Line-Up liegt der Fokus auf künstlicher Intelligenz und dem hauseigenen Google Assistenten. Die bereits vor einem Jahr angekündigte Funktion Google Lens, mit der der Assistent sehen kann, wird dieses Jahr vorerst nur auf den neuen Pixel 2 Smartphones verfügbar gemacht werden und erst später auf älteren Modellen ankommen.

Meet Google Pixel 2 | More, more, more

Mit der Kameratechnik des Pixel setzte Google Maßstäbe und auf der gestrigen Präsentation gingen die Verantwortlichen noch mal darauf ein, wie leistungsstark die Linsentechnik auch im Nachfolgemodell ausfällt. Ein Kopfhörerausgang fehlt, dafür ist das Teil wasserdicht und besitzt ein spezielles Always-On Display, das es dem Assistenten ermöglicht, Euch sozusagen permanent zuzuhören. Und natürlich unterstützen die neuen Modelle Googles Augmented Reality Konzept ARCore.

iPad Pro Konkurrenz? Pixelbook & Google Pencil

Außerdem wurde das neue Pixelbook vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Art Chromebook im Design der Pixel Smartphones. Bedient werden kann dieses genau wie das iPad Pro mit einem speziellen Eingabestift. Dieser besitzt eine Spezialfunktion für den Assistenten, sodass Ihr mit dem Stift zum Beispiel auf einer Webseite etwas markiert und der Assistenz sucht Euch die Infos dazu raus.

Meet Google Pixelbook | The laptop reimagined

Außerdem könnt Ihr Euch kreativ austoben und mit den Pencil malen. Die Tastatur des Pixelbook lässt sich nach hinten umlegen, sodass Ihr das Teil auch als Tablet verwenden könnt. Mit einem Einstiegspreis von knapp 1.000 € auch noch relativ erschwinglich.

HomePod Konkurrenz: Google Home Mini & Max

Auch das Assistenten Line-Up der Google Assistenten wurde erweitert. Nachdem der Google Assistent bereits in Deutschland verfügbar ist, folgt nun der kleine Bruder namens Google Home Mini.

Meet Google Home Mini | Small and mighty

Dabei handelt es sich einfach um eine Kompaktausführung des Google Home mit dem verbauten Assistenten. Demgegenüber steht der Google Home Max, bei dem es sich um eine XXL-Version des Bluetooth-Lautsprechers inklusive verbauten Assistenten handelt. Dieser soll in der Lage sein, auch größere Räume komplett zu beschallen. Ein HomePod-Klon sozusagen…

Meet Google Home Max | Big help meets big sound

Pixel Buds vs. AirPods

Die Virtual Reality Daydream Brille erhielt ebenfalls ein Update und hört nun auf den Namen Daydream View. Diese bietet ein größeres Sichtfeld und ist in unterschiedlichen Farbversionen verfügbar.

Meet Google Daydream View | Dream with your eyes open

Außerdem hat Google seinen persönlichen AirPods Klon vorgestellt. Dieser hört auf den Namen Pixel Buds. Dabei handelt es sich um spezielle Bluetooth-Stöpsel, die sich automatisch mit Eurem Pixel verbinden, so wie Ihr das von Apple AirPods kennt. Außerdem ist der Google Assistent auch in diesen Kopfhörern enthalten. Eigentlich genau wie bei den AirPods, mit denen Ihr ja auch Siri nutzen könnt.

Made by Google 2017 Event: Pixel 2 keine iPhone X Konkurrenz 6
Made by Google:Pixel Buds

Google Lens erscheint vorerst nur für Pixel 2

Mit der Ankündigung, dass Google seinen Assistenten die Möglichkeit geben wird, dass dieser auch sehen kann, legte der Konzern die Messlatte im Bereich künstliche Intelligenz extrem hoch. Nachdem das Feature bereits vor knapp einem Jahr angekündigt wurde, wird es nun vorerst in den neuen Pixel 2 Smartphones enthalten sein. Erst später soll es auch im übrigen Android-Segment Einzug halten. Wenn das Feature dann wirklich mal live geht, wird sich zeigen, ob dieses dem Google Assistenten ein so großes Plus an Intelligenz bietet und ob Siri auch eine Sehen-Funktion erhalten wird.

Außerdem bietet Google natürlich auch unterschiedlichste Adapter an, damit auch am neuen Pixel 2 bei Bedarf Kopfhörer oder Ähnliches angeschlossen werden können. Diese kosten übrigens doppelt so viel wie der entsprechende Apple Adapter. Ach ja, eine winzige Kamera hat der Konzern auch vorgestellt. Diese nennt sich Google Clips und Ihr könnt diese in Euer Google Hardware Set-up integrieren und damit dann Familienmitglieder oder Haustiere beobachten. Bzw. will Euch Google so ermöglichen, Fotos aufnehmen zu können, ohne dafür das Pixel zur Hand zu nehmen. Dank Sprachsteuerung via Google Assistent evtl sogar ein Teil mit Mehrwert…

Pixel 2 Präsentation: Und Apple so, „Yeah!“

Abschließen lässt sich sagen, dass Google auf jeden Fall ordentlich abliefert und sein Hardware Set-up weiterhin sinnvoll ausbaut. Auch ich gehöre zu den Fans, die auch Google Produkte abfeiern können und muss sagen, dass mir speziell der kompakte Mini zugesagt hat. Dieser wurde auch sofort bestellt. Was mich persönlich interessiert hat, war, ob Google mit seinen Pixel 2 Smartphone ein Konkurrenzprodukt zu Apples iPhone X vorstellen kann. Und das war definitiv nicht der Fall. Das muss selbst ich als Google-Fan zugeben. Um ehrlich zu sein, hatte ich während der gesamten Präsentation des Pixel 2 nicht wirklich das Gefühl, dass Google sich überhaupt Mühe gegeben hat, gegen das Flaggschiff von Apple anzutreten. Oder anders ausgedrückt: Auch die Apple Verantwortlichen werden mit Neugier das Google Event beobachtet haben und sich spätestens nach der Präsentation des Pixel 2 zurückgelehnt haben.

October 4th - Google Event

Das iPhone X wird den Smartphone Markt die kommenden zwölf Monate als Topmodell beherrschen. Selbst wenn man die beiden Modelle irgendwie leistungstechnisch bei speziellen Hardwarekomponenten vergleichen könnte (Kamera, Lautsprecher, Akku,…) spätestens beim Designkonzept gibt es meiner Meinung nach keine Diskussion mehr. Hier liefert Apple mit dem iPhone ist auf ganzer Linie ab, das Pixel 2 sieht fast genauso aus wie das Vorgängermodell. Inklusive Fingerabdrucksensor auf der Rückseite…

Kaum eigene Innovationen, dafür viel „kopiert“

So fühlte sich die Made bei Google Präsentation eher so an, als ob Google viele der von Apple vorgestellten Hardwareprodukte für gut befunden hat und daher ein identisches Klonmodell auf den Markt bringt. Das kann man auf der einen Seite als Lob für Apple ansehen, da sie mit ihren Produkten anscheinend den Nerv der Kunden getroffen haben, auf der anderen Seite ist es ein wenig enttäuschend, da ich persönlich in Google den einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten zu Apple sehe. Speziell in Sachen Design hätte ich mir vom Pixel 2 wesentlich mehr erhofft, nachdem Apple hier mit dem iPhone X vorgelegt hat. Für mich wird es dieses Jahr ein iPhone X. Google bekommt dann Ende 2018 wieder eine Chance, mich mit ihrem Smartphone Line-Up zu überzeugen.

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?