Sicherheitslücke in iMessage macht iPhone unbrauchbar

Sicherheitslücke in iMessage macht iPhone unbrauchbar 1

Gleich zwei Sicherheitslücken in iMessage können iPhones unbrauchbar machen. Eine besondere Nachricht lässt iMessage bzw. die Nachrichten App abstürzen, bringt auch das iPhone zum Absturz und überdauert auch den Reboot des Smartphones. Auch iMessage auf dem Mac ist betroffen.

iPhone muss zurückgesetzt werden – Datenverlust inklusive

Alle iPhone Modelle ab dem iPhone 5s sowie iPad Air und neuer und der iPod touch 6. Generation sind davon betroffen, wenn diese mit einer iOS Version vor iOS 12.3 betrieben werden. Nach Erhalt dieser besonderen Nachricht stürzt das Spingboard des iOS Gerätes ab, der Bildschirm zeigt keine Bedienelemente mehr was eine weitere Nutzung unmöglich macht. Sobald das Gerät neu gestartet ist wird das Springboard in einer Respring Schleife immer neu gestartet. Dies lässt sich auch durch Reboot und Hard Reset nicht beheben. Der einzige Ausweg scheint eine komplette Neuinstallation über den Recovery Modus oder das Zurücksetzen des iPhones auf Werkseinstellungen bei gekappter Internetverbindung. Ungesicherte Daten gehen damit leider zwangsläufig verloren. Laut Natalie Silvanovich gibt es insgesamt drei Lösungsvorschläge falls ihr von dem Problem betroffen seid:

  1. Das iPhone über „Find my iPhone“ fernlöschen
  2. Recovery Modus auf dem iPhone aktivieren und per iTunes auf die aktuelle Version bringen
  3. die SIM Karte entfernen und Gerät aus Wifi-Reichweite bringen, dann auf Werkseinstellung zurücksetzen

 

Das Problem mit der iMessage Sicherheitslücke bringt im Übrigen auch die Nachrichten App auf dem Mac zum Absturz. Allerdings wird dort lediglich ein „soagent“ neu gestartet, das Mac Betriebssystem kann selbst weiterhin genutzt werden.

iMessage Sicherheitslücke in iOS 12.3 behoben

Das Problem wurde bereits im April an Apple gemeldet, der Fehler ist in iOS 12.3 bereits behoben. Wer ältere iOS Versionen einsetzt, was vor allem bei der Jailbreak Gemeinde der Fall sein wird, ist von der Sicherheitslücke weiterhin betroffen. Somit ist ein Update auf iOS 12.3 oder neuer der einzige Weg um sich vor diesem Problem zu schützen. In den iOS 12.3 Release Notes findet sich übrigens kein Hinweis auf die Sicherheitslücke.

 

Quelle(n) :

zdnet

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

iPhone 11 vorbestellen Mehr Infos