Südkorea: Fair Trade Commission durchsucht Apple-Zentrale kurz vor iPhone X Launch

Südkorea
Apple HQ Südkorea (9to5mac)

Shortnews: Kurz vor dem offiziellen iPhone X Launch in Südkorea haben Strafverfolgungsbehörden die Büros von Apple in Seoul (Korea) durchsucht.

Morgen soll dort unteranderem das iPhone X veröffentlicht werden.

iPhone X & Südkorea: Steckt ein Konkurrent hinter den Durchsuchungen?

Branchenkenner gehen davon aus, dass hier im Hintergrund Apple Konkurrent Samsung die Finger im Spiel haben könnte. Denn auch Samsung veröffentlicht in Südkorea seine Smartphones und Apple ist dort mittlerweile ein ernstzunehmender Konkurrent für diesen geworden. Neben Samsung könnte auch Verantwortliche von LG, die ebenfalls enge Kontakte so zur südkoreanischen Regierung besitzen, hinter diesem Vorgang stecken.

Die Strafverfolger haben bei ihren Durchsuchungen Apple Mitarbeiter hinsichtlich ihrer Geschäftspraktiken für den morgigen iPhone X Launch befragt. Die koreanische Fair Trade Commission, ihres Zeichens für entsprechende Durchsuchungen verantwortlich, wurde in der Vergangenheit mehrfach beschuldigt, ihre Position auszunutzen. Offiziell soll es sich bei den Durchsuchungen um einer schon länger andauernden Untersuchung handeln, in der geprüft werden soll, wie Apple seine Verträge mit den Mobilfunkanbietern vor Ort handhabt.

Quelle(n) :

9to5mac

Reader Interactions

Was meinst Du dazu