Telekom: StreamOn ab September auch im Urlaub / EU-Ausland nutzbar

Telekom: StreamOn ab September auch im Urlaub / EU-Ausland nutzbar 1

Spotify oder Youtube ohne Anrechnung aufs Datenvolumen im Ausland nutzen? Die Telekom passt ihr StreamOn Angebot an – ab nächster Woche werden Video-Stream ohne Bandbreitenoptimierung in den entsprechenden StreamOn Optionen geliefert. Ab September können StreamOn Kunden dann im kompletten EU-Ausland bei gebuchter StreamOn Option die Dienste ohne Anrechnung aufs Datenvolumen nutzen. Zusätzlich läuft die „kostenlose StreamOn Social&Chat Kampagne“ noch bis Anfang September.

Das StreamOn Angebot der Telekom umfasst zahlreiche Musik-Streaming Anbieter wie Spotify und Apple Music sowie Video-Dienste wie Youtube. Wer ein entsprechendes StreamOn Paket (kostenlos) bucht, kann diese Dienste ohne Anrechnung auf das Inklusivvolumen nutzen. Allerdings war dies bislang nur im Inland möglich. Bei StreamOn Music&Video wurde zudem die Video-Qualität der übertragenen Inhalte durch die Telekom deutlich reduziert um Bandbreite zu sparen – lediglich MagentaEINS Kunden konnten beim StreamOn Music&Video Max die „maximale Übertragungsqualität“ nutzen. Ab nächster Woche wird dies nun von der Telekom angepasst – die Bandbreitenoptimierung wird aufgehoben. Somit sollten also ab nächster Woche auch StreamOn Music&Video Nutzer Youtube Videos in voller Auflösung ohne Anrechnung auf das Datenvolumen nutzen können. Welche Dienste aktuell in StreamOn inkludiert sind kann auf dieser Sonderseite geprüft werden.

StreamOn ab September im EU-Ausland

Interessanter und vermutlich „teurer“ für die Telekom wird die Freischaltung von StreamOn im Ausland. Ab September werden im EU-Ausland die Nutzung der im jeweiligen StreamOn Paket inkludierten Dienste nicht mehr auf das Datenvolumen angerechnet. Somit ist eine Nutzung des Telekom Angebotes im EU-Ausland „wie in Deutschland“ möglich. Ein bisschen „spart“ die Telekom dann aber doch noch – die erste Welle an Sommerurlaubern dürfte im September wohl schon vorüber sein.

Nach der Entscheidung des OVG Münster in Sachen StreamOn hatte die Bundesnetzagentur neue Fristen gesetzt. Diesen ist die Telekom jetzt nachgekommen.
Die Telekom wird ihr beliebtes StreamOn-Angebot den Vorgaben der Bundesnetzagentur anpassen. Bereits in der kommenden Woche wird die Bandbreitenoptimierung aufgehoben. Von Anfang September an wird das StreamOn-Angebot auch innerhalb der EU-Länder für unsere mehr als zwei Millionen Kunden nutzbar sein. Wir haben von Anfang an betont, dass wir StreamOn weiter anbieten werden und dass es nicht zu Preiserhöhungen für die StreamOn-Optionen kommen wird. Andreas Middel – Pressesprecher

Interessant ist der Zeitpunkt der Umsetzung auf jeden Fall: die Telekom wird anfang September zur IFA neue Telekom Tarife für 2019 vorstellen – so dürfte dann auch wenige Tage später das neue iPhone 11 mit angepasstem Telekom Tarif erhältlich sein.

Quelle(n) :

telekom

Reader Interactions

Was meinst Du dazu