Unsicher: Samsung Galaxy S10 lässt sich mit jedem Fingerabdruck entsperren

Apple stellt neues MacBook Pro mit neuer Tastatur vor Hier informieren
Unsicher: Samsung Galaxy S10 lässt sich mit jedem Fingerabdruck entsperren 1

Der Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy S10 lässt sich mit einer günstigen Displayschutzfolie austricksen und ermöglicht so den Zugriff auf persönliche Inhalte des Samsung Galaxy S10 Smartphones für beliebige Nutzer.

Beim Samsung Galaxy S10 befindet sich der Fingerabdrucksensor im Display und nutzt zur Erkennung Ultraschall. Damit lässt sich per Berührung des Displays das Smartphone entsperren – allerdings sollte dies natürlich nur für den gewünschten Nutzer funktionieren und allen anderen den Zugriff auf private Daten auf dem Mobiltelefon verwehren. Einer Dame aus UK ist nun aufgefallen, dass mithilfe einer günstigen Displayschutzfolie dieses Sicherheitsfeature nun problemlos umgangen werden kann, wie die BBC berichtet. Hier ist kein „aufwendiger Hack“ mit Wachsabdrücken oder ähnlichem notwendig – nachdem die Displayschutzfolie auf dem Smartphone aufgebracht wurde, lies sich das Telefon auch von Dritten – in diesem Fall ihrem Mann – mit einem Druck auf das Display entsperren. Nutzer von Samsung Smartphones sollten sich diesem Umstand bewusst sein – der Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy S10 kann in dieser Form als unsicher angesehen werden. Laut Samsung sei die Luftschicht zwischen Display und Folie für diesen Fehler verantwortlich – man arbeite aber bereits an einer Behebung in Form eines Software-Updates.

Jetzt mitmachen und diskutieren: unsere neuen kostenlosen Telegram Channels

Bank warnt vor Fingerabdruck-Sensor im Samsung Galaxy S10

Wie erwähnt ist sich Samsung der Schwachstelle im Fingerabdrucksensor bewusst. Die koreanische Online-Bank KaKao Bank hat ihren Nutzern bereits nahegelegt, das Entsperren mittels Ultraschall-Fingerabdruck-Sensor beim Samsung Galaxy S10 zu deaktivieren. Da der Ultraschall Fingerabdrucksensor auch im Samsung Galaxy S10+ und S10e zu finden ist, würden wir auch hier zur Vorsicht raten.

Der Fingerabdrucksensor im Display per Ultraschall wurde bei der Vorstellung als „revolutionär“ bezeichnet. Ob man es jedoch als revolutionär bezeichnen sollte, dass beliebige Personen mit dem Kauf einer Displayschutzfolie auf die Inhalte des Smartphone zugreifen können, wollen wir hier stark bezweifeln.

Auch Apple wird nachgesagt, an einem Fingerabdrucksensor im Display zu arbeiten. Vielleicht ist diese Technologie genau aus oben genannten Gründen noch nicht im iPhone zu finden. Hier nehmen wir gerne noch ein weiteres Jahr mit Face ID Vorlieb und warten auf eine – im Gegensatz zum Samsung Ansatz – sichere Umsetzung dieser Entsperr-Möglichkeit.

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos