WWDC 2018: Experte erwartet kaum neue Hardware

WWDC 18
WWDC 18 Wallpapaer von Martin Hajek

In wenigen Tagen startet die WWDC 2018, über die wir in den vergangenen Tagen des Öfteren berichtet haben. Unter anderem haben sich diverse bekannte Experten mit Prognosen zu Wort gemeldet. Nun auch Mark Gurman von Bloomberg, der seine Einschätzung zu den zu erwartenden Neuerungen preisgegeben hat.

WWDC 2018: Analyst sieht Software im Fokus

Laut Gurman wird die WWDC in diesem Jahr nahezu komplett im Fokus der Software stehen. Allen voran natürlich das neue Apple iOS 12 sowie macOS 10.14, die dann vermutlich wieder um den September herum als finale Versionen als Download verfügbar sein werden.

Was hingegen neue Hardware betrifft, so hat Gurman keine Erwartungen an die diesjährige WWDC. Nicht einmal ein HomePod unter Beats-Flagge wurde erwähnt, wenngleich dies bei anderen Experten der Fall war.

Neue Macs, iPads und Apple Watches kommen später

Auch neue Macs, neue Varianten des iPad Pro sowie eine neue Apple Watch Series 4 erwartet Gurman nicht zur diesjährigen WWDC. Seiner Einschätzung nach werden jene neuen Produkte erst später im Zuge eines separaten Events vorgestellt. Zum Apple iPhone SE 2 hat sich Gurman nicht geäußert.

Quelle(n) :

Macrumors

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos