ALARM: Viele Millionen Samsung Galaxy S3, Galaxy S2 & Galaxy Note 2 von Sicherheitslücke gefährdet!

0
ALARM: Viele Millionen Samsung Galaxy S3, Galaxy S2 & Galaxy Note 2 von Sicherheitslücke gefährdet! sicherheit galaxy s3 150x150

Galaxy S3, Galaxy S2, Galaxy Note 2 SICHERHEITSLÜCKE!

ACHTUNG! Die Samsung Flaggschiffe Samsung Galaxy S3 und Galaxy Note 2 sowie mehrere andere Samsung Geräte mit einem bestimmten Prozessor sind von einer weitreichenden Sicherheitslücke betroffen. Dieser “Exploit” ermöglicht das Rooten dieses Gerätes (analog zum Jailbreak) von außen OHNE eine Benutzereingabe. Jeweilige Apps erhalten systemweite Schreib- und Leserechte. Samsung sei informiert – eine Antwort von Samsung ist noch nicht im Umlauf.

Bei den Samsung Geräten mit Exynos 4210 und Exynos 4412 Prozessoren (wie z.B. die bereits genannten Samsung Galaxy S3 & Galaxy S2, Samsung Galaxy Note 2 und einige mehr) wurde ein Exploit im Kernel entdeckt, der Rootrechte auf dem Gerät ermöglicht. Hört sich vielleicht blöd an, aber solch ein Fund wäre für den iPhone 5 Jailbreak bzw. iOS 6.0.1 Jailbreak Gold wert, dazu aber später mehr.

Fakt ist: Installierte Apps können durch diesen Exploit an Rootrechte gelangen und erhalten kompletten Lese- und Schreibzugriff auf das Gerät. Doch das schlimmste daran: der User muss hier keinerlei Bestätigung abnicken – der gesamte Root-Prozess wird im Hintergrund durchgeführt. Wer sich tiefer mit diesem Problem befassen möchte, liest den entsprechenden Blogpost bei den XDA-Developern durch.

Übrigens – um hier wieder den Bezug zum Apple iPhone bzw. dem Jailbreak herzustellen: Solch ein Fund in iOS 6.0.1 wäre der “Druchbruch” beim Jailbreak von iPhone 5, iPhone 4S bzw. iPad & iPad mini. Durch einen iPhone Jailbreak will man ebenfalls Schreib- und Leserechte auf der iOS Plattform erhalten. Ein nachfolgender z.B. per Cydia ausgelieferter Tweak könnte dann diese Lücke nach dem Jailbreak wieder schließen.

Nutzer von den oben genannten Samsung Geräten wie Samsung Galaxy S3, Galaxy S2, Galaxy Note 2 & Co. sollten aktuell SEHR VORSICHTIG SEIN, welche Apps sie auf dem Gerät installieren. Ums mit dem Worten des Finders der Sicherheitslücke auszudrücken:

The good news is we can easily obtain root on these devices and the bad is there is no control over it.

Sicherheitsproblem erkannt, kann aber nicht so einfach gebannt werden. Zwar haben sich die Hacker bei XDA-Developers schon mit der Materie auseinandergesetzt – der selbstgebastelte Fix bzw. Patch der Lücke führt jedoch nur bedingt zum Erfolg. Die Kamera der Geräte kann danach nicht mehr genutzt werden.siche

DEINE MEINUNG ZÄHLT!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply

No Trackbacks.