Apple iPhone: Analyst findet Angst vor schlechten Verkaufszahlen unbegründet

Apple iPhone: Analyst findet Angst vor schlechten Verkaufszahlen unbegründet 1

Was die Verkaufszahlen des Apple iPhone anbelangt gibt es viele verschiedene Prognosen, darunter auch in puncto erstes Quartal dieses Jahres. Der Analyst Timothy Arcuri von Cowen and Company hat sich nun mit einer neuen Prognose zu Wort gemeldet.

Apple iPhone: Analyst glaubt an gute Verkaufszahlen

So sieht Arcuri die Angst einiger Kollegen vor schlechten iPhone-Verkaufszahlen im Post-Weihnachtsquartal für unbegründet. Laut Arcuri soll Apple rund 50,5 Millionen iPhones bis März 2017 verkaufen können.

Damit liegt Arcuri höher als viele Kollegen, genauso im Übrigen was die Verkaufszahlen in Q4 2016 anbelangt. Dort hat der Analyst noch einmal seine bisherige Prognose von 76 Millionen verkauften iPhones bestätigt.

Neuer Rekord beim iPhone-Umsatz denkbar

In Bezug auf das Weihnachtsquartal sind aber auch andere Kollegen mutig gewesen, so wurde mehrfach ein neuer Umsatzrekord der iPhone-Sparte prognostiziert. Etwa 76 Milliarden US-Dollar soll Apple mit allen Produkten über das Weihnachtsgeschäft erreicht haben, so ein Analyst.

Quelle(n) :

AppleInsider

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

iPhone 11 vorbestellen Mehr Infos