10 GB LTE Allnet-Flat nur 9,99€Hier informieren

Apple Park: Nachbarn beschweren sich über Projekt

Mit dem Apple Park hat sich das kalifornische Unternehmen einen Traum des Mitgründers Steve Jobs erfüllt – für gut fünf Milliarden US-Dollar. Das Prestigeprojekt scheint aber nicht allen zu gefallen, unter anderem gibt es Beschwerden seitens der Nachbarn in Sunnyvale, einem kleinen Ort nahe des Parks.

Apple Park: Benachbarte Anwohner beschweren sich

Dieser wurde durch Apples Projekt unter anderem dadurch gestört, dass die Häuserpreise nach oben gestiegen sind, die Parkplätze knapp werden und sich der Verkehr mehr und mehr staut. Die Beschwerden, die der Chicago Tribune anführt, sollen schon während der Bauarbeiten begründet gewesen sein.

Mit der Fertigstellung des gesamten Projekts und dem Einzug von über 12.000 Mitarbeitern Apples wird nun vonseiten der Anwohner befürchtet, dass diese quasi vertrieben werden. Einige Anwohner sollen gar mit dem Gedanken spielen, den Ort zu verlassen, sobald Apple seinen Park offiziell eröffnet.

Offene Büros bei Apple-Mitarbeitern unbeliebt

Aber nicht nur bei den Nachbarn des Parks gab es Anlass zu Kritik, sondern auch seitens diverser Apple-Mitarbeiter. Diese sollen sich darüber beschwert haben, dass im Park nur offene Büros verfügbar sind, was viele hochrangige Mitarbeiter zu einem Standortwechsel treiben könnte – wir berichteten.

Quelle(n) :

Chicago Tribune

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?