Apple-Steuern in Irland: Komplette Summe nachgezahlt

Das Thema der Apple-Steuern in Irland hat uns lange beschäftigt und auch in diesem Jahr kam das Thema mehrfach auf. Wie mittlerweile berichtet wird, hat Apple die gesamte nachgeforderte Summe beglichen. Der Bericht geht auf Reuters zurück, die Aussage hingegen auf den irischen Finanzminister.

Apple-Steuern in Irland wurden komplett beglichen

Dementsprechend gilt es als sicher, dass Apple die 13,1 Milliarden US-Dollar an Steuernachzahlungen in Irland geleistet hat. Damit aber nicht genug, denn Apple hat noch einmal weitere 1,2 Milliarden Euro nach Irland überwiesen, und zwar an Zinsen.

Das Geld ist auf einem extra dafür angelegten Treuhandkonto eingegangen, wobei das Geld dort so lange verbleiben wird, bis eine endgültige Entscheidung in dieser Causa getroffen wurde. Denn sowohl Apple als auch die irische Regierung gehen gegen die Entscheidung der EU-Kommission vor.

Apple und Irische Regierung gehen gegen Entscheidung vor

Somit ist offen, ob Apple das Geld tatsächlich bezahlen muss, oder ob das Geld nicht wieder zurück nach Cupertino überwiesen wird. Interessant ist jedenfalls folgende Angabe von Reuters: die Nachzahlung Apples soll ausreichen, um das irische Gesundheitssystem für ein Jahr komplett zu finanzieren.

Quelle(n) :

AppleInsider

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?