Raspberry Pi 4 mit USB-C, USB 3, Gigabit Ethernet, 4K Video & 4GB RAM

NEU: Raspberry Pi 4 - hier informierenHier informieren
Raspberry Pi 4 mit USB-C, USB 3, Gigabit Ethernet, 4K Video & 4GB RAM 1

Raspberry Pi 4 perfekter Mini-Computer. Überraschend hat die Raspberry Pi Foundation den neuen Raspberry Pi 4 vorgestellt und hat auf die Bedürfnisse der Nutzer gehört: der neue Raspberry Pi 4 wird mit bis zu 4GB RAM bestückt, bietet endlich echtes Gigabit Ethernet (ohne USB Einschränkung), hat zwei echte USB 3.0 Schnittstellen und auch zwei HDMI-Anschlüsse (microHDMI), die beide HDMI-2.0 und 4K bzw. UHD Signale ausgeben können.

Der beliebte Bastelcomputer hat mit dem Raspberry Pi 4 ein wirklich interessantes Upgrade erhalten und kann dank Quadcore ARM (Broadcom mit 4 Kernen 1,5 GHz Cortex-A72) und den erhältlichen Arbeitsspeicher-Stufen 1GB, 2GB oder 4GB viele Anwendungen nun deutlich besser verarbeiten. Auch die Anbindung an das Netzwerk über LAN per Ethernet mit „echtem Gigabit“ (endlich rund 925 MBit/s über Netzwerk) oder WLAN (2,4GHz und 5GHz) ist beim neuen Raspberry Pi 4 für viele Anwender ein Segen.

  • Raspberry Pi 4 mit schnellerem Gigabit Ethernet: das Bottleneck USB 2 der Ethernet Schnittstelle wie beim Raspberry Pi 3 entfällt – damit sind nun statt max 300 Mbit/s endlich „echtes Gigabit“ mit rund 920 Mbit/s möglich. Ein Segen für alle, die den Raspberry Pi in irgendeiner Form als Server über das Netzwerk betreiben.
  • Raspberry Pi 4 mit 1GB, 2GB und 4GB RAM – Schnellerer und mehr Arbeitsspeicher: der Sprung von LPDDR2 SDRAM (Pi3) auf LPDDR4 SDRAM (Pi4) bringt einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub, allerdings freut uns vielmehr die Möglichkeit, den Raspberry Pi 4 mit 2GB oder 4GB auszustatten. Hier machen ressourcenhungrige Serverdienste endlich auch mit dem Raspberry Pi Spaß und reduziert die Notwendigkeit, Arbeitsspeicher in den langsamen SWAP auszulagern.
  • Schnellerer Prozessor: der Raspberry Pi 4 setzt weiter auf einen Quad-Core ARM Chip, wird aber nun mit 1,5GHz statt 1,4GHz getaktet. Angeblich soll die CPU einen Leistungsschub erhalten haben der nahezu dreimal so schnell arbeitet wie zuvor.
  • Zwei MicroHDMI Anschlüsse für 4K Displays. Hier sind entweder 2x 4K bei 30 Frames per Second möglich oder 1x 4K UHD bei 60 fps. Wer den Raspberry Pi 4 als headless Server betreibt, benötigt diese Anschlüsse zwar nicht, dafür dürften Nutzer eines Raspberry Pi Media-Centers oder falls ihr den RasPi als Desktop-Ersatz nutzt, diesen Schritt freuen.

 

Das Raspberry Pi 4 eignet sich nun noch viel besser für Media-Center, Mini-NAS oder Hausautomation – 2x USB3 Anschlüsse und 2x USB2 Anschlüsse sowie zwei Anschlüsse für 4K Displays über microHDMI machen den Raspberry Pi 4 zur erschwinglichen, eierlegenden Wollmilchsau für allerlei Aufgaben.

Vorgestellt: Raspberry Pi 4 – Unboxing & First Look

Den Wechsel auf 64-Bit bleibt Raspbian vorerst schuldig, dafür ist der Raspberry Pi 4 auch vollständig abwärtskompatibel zum Raspberry Pi 3B+. Das neue Raspbian für das RasPi 4 wird auf der Grundlage von Debian Buster (statt Debian Stretch) gebaut.

Wichtig: Für den Betrieb des neuen Raspberry Pi 4 benötigt man zwangsläufig ein neues USB-C Netzteil. Auch die Gehäuse des Raspberry Pi 3B passen nicht aufs Raspberry Pi 4, da beispielsweise der Netzwerk-Anschluss auf die andere Seite gewandert ist. Der Formfaktor des Raspberry Pi 4 ist jedoch ansonsten gleich geblieben – die Bohrungen sind immer noch an der gleichen Stelle.

Auch wenn der Raspberry Pi 4 mit USB-C Stromversorgung (5V – 3A) betrieben werden möchte, wie die Kollegen von sertronics / berrybase.de feststellen ist der Betrieb auch mit einem „alten Netzteil“ und einem Adapter möglich:

Vorhandene Micro USB Netzteile mit 2,5A können aber weiterhin problemlos mit einem Micro USB > USB C Adapter genutzt werden. Vorraussetzung ist, dass die Summe der an USB angeschlossenen Geräte eine Stromaufnahme von 500mA nicht überschreiten.

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos