3G Abschaltung: 50 Prozent der Mobilfunkkunden bald ohne Netz?

Knapp die Hälfte aller Handynutzer nutzt reine 3G Mobilfunktarife im 3G bzw. UMTS Netz ohne einen Zugang zum LTE Netz. Doch im Rahmen des Ausbaus der LTE Netze durch die Netzbetreiber und der gerade anlaufenden Installation von 5G Netzen wird auch der Rückbau der vorhandenen 3G UMTS Netze vorangetrieben und lässt die Nutzer solcher „alten Tarife ohne LTE“ immer häufiger in die Röhre schauen und ohne Netz dastehen. Vor allem in ländlichen Gebieten schwindet die Netzabdeckung per 3G zusehends. Nutzer von Discounter-Angeboten und Reseller-Tarifen sind besonders betroffen, teilweise werden dort auch heute noch Tarife angeboten, die ausschließlich das 3G Netz nutzen können.

Seit gestern können bei Telekom Mobilfunk unlimitierte 5G Tarife gebucht werden, erste 5G-fähige Smartphones sind verfügbar (leider noch kein 5G fähiges Apple iPhone) und LTE-fähige Endgeräte sind mittlerweile kostengünstig erhältlich. Doch noch Ende 2018 sind nur 47 Prozent der eingesetzten SIM-Karten auch tatsächlich in der Lage, eine Mobilfunkverbindung mit LTE aufzubauen. Viele Mobilfunk Discounter-Angebote ermöglichen auch 2019 noch keinen Zugang zum LTE Netz bzw. sind in der Standard-Konfiguration nur ohne LTE erhältlich.

In ländlichen Gebieten ist die schwindende Netzabdeckung mit 3G schon heute spürbar und die Situation wird sich in den kommenden Monaten noch verschlimmern. Denn die Netzbetreiber planen schon die komplette Abschaltung des 3G Netzes: Vodafone will bis spätestens 2021 die 3G Funkzellen deaktivieren, die Deutsche Telekom sichert immerhin bis Ende 2020 vertraglich einen Support des 3G Netzes zu, so der Spiegel.

Das Problem ist offensichtlich: wenn die 3G Funkmasten abgeschaltet werden, können Nutzer mit reinen 3G Tarifen ausschließlich das 2G Netz (EDGE) nutzen, dies kommt nahezu einer Offline-Nutzung des Smartphones gleich.

Es liegt also in der Verantwortung der Netzbetreiber, den LTE-Support auch für Mobilfunk-Discounter und Reseller zu ermöglichen und bei entsprechenden Alt-Verträgen auch die LTE Nutzung zu inkludieren. Doch wie schnell dieser Wandel vonstatten geht ist ungewiss: schnelles LTE als Vertragsbestandteil war beispielsweise für Nutzer im Telekom-Netz ein triftiges Verkaufsargument für einen Tarif direkt beim Netzbetreiber.

Reader Interactions

Was meinst Du dazu