Apple Originals: März 2019 geht’s los – 40 Titel am Start – Fokus auf positiven Inhalten

Dass Apple einen echten Konkurrenten zu Netflix aufbauen möchte, ist ja nichts Neues. Der Konzern aus Cupertino investierte knapp 1 Milliarde in seinen Original Content und will zukünftig eine echte Alternative zu Netflix Originals wie Stranger Things & Co liefern. Die Journalisten von der New York Times sind an Insiderinformationen rangekommen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Aktuell arbeitet Apple zeitgleich an zwölf unterschiedlichen Original Serien und Projekten. Im März kommenden Jahres soll das Angebot dann an den Start gehen. Insgesamt 40 unterschiedliche Drama Serien, Kinderangebote, lateinamerikanische Angebote und europäische Angebote sollen dann in das Angebot eingebunden sein.

Apple Originals wollen auf Sex & Gewalt verzichten

Die NYT wollen außerdem herausgefunden haben, dass Apple einen deutlichen Fokus auf optimistische und positive Inhalte legen wird. Wie wir wissen, hat Apple bereits ein paar Episoden von Carpool Karaoke zensiert, da diese sexuelle Anspielungen und unanständige Wörter enthielten. Dass uns Apple als Original Content hier eine Alternative zu The Walking Dead anbieten wird, ist also eher unwahrscheinlich.

Narcos | Official Trailer [HD] | Netflix

Genau hier sehe ich übrigens aber die Problematik: Die angebotenen Original Contents von Apple stehen in direktem Bezug zur Marke Apple. Apple will mit seinen Produkten ein positives Markenimage vermitteln und versucht Angriffsflächen für Kritiker möglichst klein zu halten. Aktuelle Erfolgsserien, egal ob Narcos, Better Call Saul oder Dark (alles Netflix Originals) kommen aber nicht ohne eine ordentliche Portion Gewalt und Sex aus.

Kann so eine echte Netflix-Konkurrenz gelingen?

HBO schrieb zum Beispiel extra die Drehbücher von George R. Martin so um, dass wir in jeder Folge Game of Thrones möglichst viel nackte Haut zu Gesicht bekommen. Apple müsste hier bei Dramaserien so eine Art Zwischenweg wie bei Stranger Things einschlagen.

Stranger Things 2 | Final Trailer [HD] | Netflix

Szenen mit Gewalt wurden dort so dargestellt, dass diese auch Jugendliche schauen konnten, Liebesszenen beschränkten sich auf das Teenager-Anbandeln, usw. Also alles sehr jugendfrei und mit Zielgruppe zwischen 8 und 88.

Zurück zur Apple News Übersicht

Leser-Interaktionen

Was Denkst Du?