Face ID: Themenseiten erklären Datenschutz & Sicherheit der Gesichtsentsperrung

Face ID: Themenseiten erklären Datenschutz & Sicherheit der Gesichtsentsperrung 1
Face ID Masken

Shortnews: Nachdem auch wir uns ausgiebig in unseren One in a million-Artikeln mit der Sicherheit der neuen Face ID auseinandergesetzt haben, hat sich nun auch Apple dazu bereit erklärt, eine neue Themenseite zu veröffentlichen.

In dieser werden der Datenschutz und die Sicherheit von Face ID erklärt.

Face ID Themenseiten stellen Datenschutz & Sicherheit vor

In den Dokumenten findet ihr Hinweise darauf, wie sicher die Entsperrung mit Eurem Gesicht ist. Nachdem Apple bereits auf der Keynote angegeben hatte, dass ihr System sich nicht durch Fotografien Eures Gesichts entsperren lässt, erklärt der Konzern im Face ID Dokument, welche Mechanismen hier technisch genau greifen. Zum einen erklärt Apple hier, dass gespeicherte Daten der Face ID Euer iPhone niemals verlassen. Diese werden auch nicht an Apps übergeben, wenn diese eine Entsperrfunktion via Face ID beinhalten. Ihr schaltet mit Eurem Gesicht einen benötigten Schlüssel frei und dieser wird der App zur Verfügung gestellt.

Apple speichert keine Face ID Daten auf Servern

Nur wenn der Nutzer dies in einer Diagnoseapp selbst festlegt, werden Eure Aufnahmen gespeichert. Im Normalbetrieb werden diese nicht gespeichert, Euer Gesichts-Selfie wird direkt nach dem Entsperren wieder gelöscht. Alle Informationen, die bei der Einrichtung der Face ID vergeben werden, werden verschlüsselt in der Secure Enclave gespeichert. In dieser landen übrigens auch die Fingerabdrücke Eurer Touch ID. Wenn Ihr Euch für die Thematik interessiert, dann findet Ihr hier die komplette Themenseite rund um die Face ID und hier die neue Seite zum Thema Datenschutz. Unter zweitgenannten findet Ihr auch neue Erklärungen von Apple, wo genau Eure auf dem iPhone gespeicherten Daten landen und wie diese gespeichert werden.

Reader Interactions

Was meinst Du dazu

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos