Kein neues iPhone 2019 Modell mit 3D Touch

Apple stellt neues MacBook Pro mit neuer Tastatur vor Hier informieren
Kein neues iPhone 2019 Modell mit 3D Touch 1

Vier Jahre nach der Einführung von 3D-Touch mit dem iPhone 6s soll Apple dieses Jahr bei allen neuen iPhone Modellen (iPhone 11 , 11 Max und XR 2) auf das „feste Drücken auf den Bildschirm“ verzichten. Bereits beim iPhone XR hat Apple auf 3D Touch verzichtet und setzt stattdessen auf Haptic Touch. Der Unterschied zwischen 3D Touch und Haptic Touch? Beim 3D Touch ist der Bildschirm tatsächlich drucksensitiv, erkennt also die Heftigkeit des Drucks mit dem Finger auf das Display. Bei Haptic Touch wird lediglich ein „langes Halten des Fingers auf dem Display“ erkannt und mit der Taptic Engine zurückgemeldet.

Sicherlich ist 3D Touch ein Feature, das nicht jeder iPhone Besitzer intensiv nutzt. Wer aber das „feste Drücken“ auf App Icons auf dem Homescreen für Quick Actions oder das „Peek and Pop“ genutzt hat, musste sich bereits mit dem iPhone XR umgewöhnen, da dort lediglich Haptic Touch und kein 3D Touch verbaut ist.

Neben Mark Gurman bei Bloomberg melden den Wegfall von 3D Touch bei allen iPhone Modellen für 2019 (also auch den Highend-OLED iPhone Modellen XI und XI Max) nun auch die Barclay Analysten aus der Supply Chain, die stattdessen aber für die 2020 iPhone 12 Modelle einen Fingerabdrucksensor im Display voraussagen. Warum Apple diesen Schritt gehen sollte ist uns unklar. Apple hat mit dem aktuellen iPhone XS und iPhone XS Max bewiesen, dass es 3D Touch auch mit vollflächigen OLED Displays problemlos

Übrigens unterstützen diese iOS-Geräte 3D Touch: iPhone 6s, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, iPhone XS und iPhone XS Max. In den Einstellungen unter Bedienungshilfen kann man dort per Schieberegler die Empfindlichkeit des drucksensitiven 3D Touch Effekts festlegen.

Quelle(n) :

macrumors

Zurück zur Apple News Übersicht

Reader Interactions

Was Denkst Du?

Neue iPhone 11 Pro Angebote Mehr Infos